Ogier – Shakedown-Schnellster in Portugal

Von Toni Hoffmann
WRC
Ogier setzte in portugal die erste inoffizielle Bestmarke

Ogier setzte in portugal die erste inoffizielle Bestmarke

Sébastien Ogier hat beim Shakedown des sechsten Laufes zur Rallye-WM in Portugal seine Siegesambitionen unterstrichen.

[*Person Sébastien Ogier*], der unglückliche Zweite in Neuseeland, unterstrich mit der Bestzeit im Shakedown zur Rallye Portugal seine Ambitionen auf seinen ersten Sieg. Auf der 5,03 km langen Teststrecke, 12 km vom Service-Park am Algarve Stadion in Faro, setzte der Citroën-Junior 3:05,0 Minuten die erste Duftnote in Portugal und war damit 1,6 Sekunden schneller als sein privater C4-Partner [*Person Petter Solberg*]. Sein offizieller Teampartner [*Person Sébastien Loeb*] lag als Shakedown-Dritter bereits 2,3 Sekunden hinter Ogier. Hinter [*Person Dani Sordo*] im vierten Citroën C4 reihte sich [*Person Mikko Hirvonen*] mit einer Zeit von 3:08,0 Minuten auf dem inoffiziellen fünften Platz als bester Ford-Pilot ein.

«Ich weiss, der Shakedown ist für diese Rallye nicht so wichtig, aber er ist gut für das Selbstvertrauen, der Schnellste zu sein. Und wir haben jetzt wirklich viel Vertrauen», sagte Ogier. «Das Auto lag mir. Wir haben trotzdem einige Einstellungen ausprobiert. Als Piste sauberer wurde, wurde auch meine Zeit besser. In meinem vierten Durchgang war ich 16 Sekunden schneller als bei meinem ersten.»

Inoffizielle Shakedown-Zeiten
1. Sébastien Ogier (F/Citroën C4 WRC) 3:05.0 min.
2. Petter Solberg (N/ Citroën C4 WRC) 3:06,3
3. Sébastien Loeb (F/ Citroën C4 WRC) 3:07,3
4. Dani Sordo (E/ Citroën C4 WRC) 3:07,9
5. Mikko Hirvonen (FIN/Ford Focus WRC) 3:08,0
6. Jari-Matti Latvala (FIN/Ford Focus WRC) 3:08,4
7. Henning Solberg (N/Ford Focus WRC) 3:09,2
8. Kimi Räikkönen (FIN/ Citroën C4 WRC) 3:10,0
9. Federico Villagra (RA/Ford Focus WRC) 3:11,1
10. Matthew Wilson (GB/Ford Focus WRC) 3:12,1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 20.06., 12:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 12:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 20.06., 12:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Deutschland Moto2
  • So.. 20.06., 12:20, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 12:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 12:45, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • So.. 20.06., 12:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
  • So.. 20.06., 13:20, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Deutschland
» zum TV-Programm
2DE