Sébastien Ogier mit den meisten Führungskilometern

Von Toni Hoffmann
WRC

Zur Saisonmitte in der Rallye-Weltmeisterschaft liegt zwar der Vizechampion Thierry Neuville an der Tabellenspitze 27 Punkte vor dem Titelverteidiger Sébastien Ogier, der aber die meisten Führungskilometer hat.

Nach Siegen sind Thierry Neuville (Hyundai i20 Coupé WRC) und Sébastien Ogier (Ford Fiesta WRC) mit drei Siegen gleich, doch Neuville führt nach sieben von 13 Läufen 27 Punkte vor Ogier die Tabelle an. Allerdings lag der Titelverteidiger und fünffache Weltmeister Ogier über eine längere Zeit an der Spitze als der Vizechampion Neuville.

Nach einer Statistik von wrc.com lag der 43-fache Gesamtsieger Ogier bei den bisher 128 absolvierten Prüfungen bei 54 Entscheidungen an der Spitze, Neuville brachte es auf 34 Prüfungen. Mit seinem Sieg in Argentinien schaffte auch Ott Tänak (Toyota Yaris WRC) als Dritter mit 17 Prüfungen einen zweistelligen Wert, vor Dani Sordo (Hyundai i20 Coupé WRC) mit 9 und dessen Teamkollegen Andreas Mikkelsen mit 6.

Führungen auf Prüfungen:

1. Ogier: 54
2. Neuville: 34
3. Tänak: 17
4. Sordo 9
5. Mikkelsen: 6

Bei der Bestzeiten-Statistik sieht allerdings nicht so gut für Ogier aus. Dort liegt Tänak mit 31 Bestzeiten vor Neuville mit 29 und Ogier mit «nur» 19.

Bestzeiten:

1. Tänak: 31
2. Neuville: 29
3. Ogier: 19
4. Lappi: 9
5. Meeke: 8

In der WRC2-Wertung lag der Titelverteidiger Pontus Tidemand (Skoda Fabia R5) bei 42 Prüfungen vor seinem Teamkollegen Jan Koepcky (36) und Takamoto Katsuta (Ford Fiesta R5). 43 Prüfungen gewann der Tabellenführer Tidemand, sein Teampartner Ole-Christian Veiby schaffte 17 und sein Stallgefährte Kalle Rovanperä 16. Klare Angelegenheit für Skoda.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE