Riedemann für S2000-Premiere zuversichtlich

Von Toni Hoffmann
Riedemann im Skoda beim Deutschland-Test.

Riedemann im Skoda beim Deutschland-Test.

Christian Riedemann glaubt für seinen Einsatz im Volkswagen-Sichtungsprogramm bei der Rallye Deutschland nach Tests gut gerüstet zu sein.

Volkswagen läutet bei der Rallye Deutschland die zweite Phase seines Talent-Sichtungsprogramm für das WM-Comeback 2013 im Polo R WRC ein. Beim neunten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft um die Moselmetropole Trier am Wochenende sitzen diesmal Christian Riedemann und der Niederländer Hans Weijs jr. in den beiden Skoda Fabia S2000 unter der Flagge der Muttergesellschaft Volkswagen.

Volkswagen absolvierte letzte Woche einige Testkilometer auf elsässischem Asphalt. Am Montag folgte ein letzter Test vor der Rallye Deutschland in den Mosel-Weinbergen bei Dhron. Riedemann, dessen Platz in der WM-Akademie beim vierten Lauf der junge Sepp Wiegand im Ford Fiesta R2 einnimmt, gab sich nach den Tests entspannt und zuversichtlich. Bei der nächsten Akademie-Runde in Frankreich sitzt Riedemann aber wieder selbst am Fiesta-Lenkrad.

«Unsere Vorgabe ist natürlich, dass wir das Auto ins Ziel bringen. Für das Team zählt jeder Rallyekilometer», sagte Riedemann. «Für mich wird es etwas schwieriger, weil ich bislang weniger Erfahrung mit einem Super 2000-Auto habe. Andere Piloten haben da mehr. Das Auto fühlt sich gut, ist nicht so nervös wie der Ford Fiesta R2.»

Einer der Testschwerpunkte für die erste Asphalt-Rallye der laufenden WM-Saison war die richtige Abstimmung zu finden. «Wir sind zuerst mit der Abstimmung vom Frankreich-Test gefahren. Die erwies sich aber als etwas zu hart», erklärte Riedemann, 2009 Sieger im ADAC Junior Rallye Cup und Vize-Champion im ADAC Rallye Masters. «Als wir die Einstellung etwas geändert hatten, fühlte sich der Skoda besser an. Ich denke, wir haben eine gute Abstimmung gefunden. Wir werden sehen, was wir im Shakedown noch verbessern können. Ansonsten werde ich es am Freitag langsam angehen und versuchen, mich Schritt für Schritt zu steigern. Wir werden sehen, wie sich alles entwickelt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
6AT