Erneuter Einsatz für Burkart in Spanien

Von Toni Hoffmann
WRC
Junioren-Weltmeister Aaron Burkart

Junioren-Weltmeister Aaron Burkart

Am kommenden Wochenende erhält Aaron Burkart erneut die Chance, sich im Ford Fiesta S2000 zu beweisen.

Im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft nimmt der amtierende Junior-Rallyeweltmeister gemeinsam mit Beifahrer André Kachel an der RACC Catalunya Rallye teil. Nach zwei Einsätzen mit dem Ford Fiesta S2000 erhält Aaron Burkart erneut die Möglichkeit, sich in der S2000-Kategorie international zu messen. Kommende Woche wird der 29-Jährige im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft an der RACC Catalunya Rallye in Spanien teilnehmen. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei der Rallye Wartburg wird der Fiesta ein weiteres Mal von dem italienischen A-Style Team eingesetzt.

Die Catalunya Rallye ist der finale Lauf für die Teilnehmer in der Super2000 Rallye-Weltmeisterschaft. Die Leistungsdichte in Burkarts Kategorie ist dementsprechend hoch, und die Konkurrenten werden mit schnellen Zeiten aufwarten. Burkart hofft die mangelnde Erfahrung auf seinem Einsatzfahrzeug durch seine Streckenkenntnis minimieren zu können, auch wenn einige Wertungsprüfungen neu sind: «Die spanischen Wertungsprüfungen zählen zu meinen Lieblingsstrecken.» Zudem gewannen Burkart/Kachel bei dieser Rallye den Junioren-Weltmeisterschaftstitel im
vergangenen Jahr.

Der erste Rallye-Tag wird in Spanien auf Schotter ausgetragen, ehe an den folgenden zwei Tagen die Asphaltwertungsprüfungen gefahren werden. Sowohl bei der Bohemia Rallye als auch bei der Wartburg Rallye bewegte der amtierende Junioren-Weltmeister den Fiesta ausschliesslich auf Asphalt. Die ersten Kilometer auf Schotter werden eine Herausforderung werden. «Beim Testen vergangene Woche konnte ich einige Kilometer auf Schotter zurücklegen. Aber mir fehlt deutlich die Erfahrung und Routine gegenüber meinen Konkurrenten, die wissen, wie das Auto im Grenzbereich reagiert. Dennoch werden wir unser Bestes geben, uns dem Wettbewerb stellen und nicht den Kopf einziehen», so ein sichtlich motivierter Aaron Burkart. Auch das A-Style Team rund um Fabio Butti ist hoch motiviert und hofft die Testergebnisse der vergangenen Tage zielführend einsetzen zu können. Butti: «Ich freue mich, dass wir Aaron von uns begeistern konnten. Die Zusammenarbeit mit ihm funktioniert hervorragend, und er gibt uns eine Menge Input.»

Der Lauf in Spanien wird für das deutsche Duo Burkart/Kachel vorerst der letzte in diesem Jahr sein. Mit einem Ergebnis unter den ersten fünf der S2000 Kategorie möchten die beiden nochmals ein Zeichen setzen und sich für das kommende Jahr empfehlen.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm