ADAC Rallye Deutschland vor dem Start in Köln

Von Toni Hoffmann
WRC
ADAC Rallye Deutschland in Köln

ADAC Rallye Deutschland in Köln

Kölns Oberbürgermeister Roters freut sich auf die ADAC Rallye Deutschland, Citroen-Star Mikko Hirvonen: «Köln wird ein großes Spektakel für die Fans»

Noch gut fünf Wochen, dann wird die Millionen-Metropole Köln zum Nabel der Rallye-Welt. Der Auftakt der ADAC Rallye Deutschland findet am Donnerstag, 22. August 2013, im Herzen Kölns statt. Der einzige deutsche Lauf zur FIA Rallye Weltmeisterschaft (WRC) versammelt die besten Rallye-Piloten der Welt im Zentrum von Köln. WRC-Stars wie Sébastien Ogier, Mikko Hirvonen oder der deutsche Sepp Wiegand präsentieren sich mit ihren Hightech-Boliden auf dem Roncalliplatz direkt am Kölner Dom. Die Fans dürfen sich auf ein Event der Extraklasse freuen.  

Im Rahmen einer Pressekonferenz, die am 15. Juli 2013 zahlreiche Journalisten in das Deutsche Sport und Olympia Museum Köln lockte, stellte der ADAC den geplanten Ablauf der Präsentation am Kölner Dom vor und gewährte dabei weitere Einblicke in die ADAC Rallye Deutschland. Rede und Antwort standen dabei Jürgen Roters (Oberbürgermeister der Stadt Köln), Hermann Tomczyk (ADAC Sportpräsident), Mikko Hirvonen (Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team) und Alfred Rommelfanger (Rallye-Leiter der ADAC Rallye Deutschland).  

Oberbürgermeister Jürgen Roters freut sich, dass sich die Rallye-Stars mitten in Köln präsentieren: «Die ADAC Rallye Deutschland stellt für Köln eine Bereicherung dar. Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr ein Teil dieses weltweit beachteten Sportereignisses sein dürfen. Viele Kölnerinnen und Kölner sind begeisterte Motorsport-Fans. Für sie ist es eine einmalige Gelegenheit, die besten Rallye-Piloten der Welt live und hautnah zu erleben.» Auch für ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk ist Köln der perfekte Ort für die Präsentation der WRC-Stars: «Die Idee, die ADAC Rallye Deutschland in die Großstadt zu bringen, gab es schon länger. Ich freue mich sehr, dass es in diesem Jahr erstmals Realität wird. Unsere Intention war es, mit dieser Aktion ein noch breiteres Publikum anzusprechen und noch mehr Fans für die Faszination des Rallye-Sports zu begeistern. Als wichtiger Medienstandort bietet Köln zudem beste Voraussetzungen, um auch die weltweite Fangemeinde auf den deutschen Weltmeisterschaftslauf aufmerksam zu machen. Ich danke schon heute der Stadt Köln und allen Beteiligten, die dieses Event möglich machen für ihren Einsatz und die gute Zusammenarbeit.»    

Präsentation der Fahrer und Boliden am Kölner Dom - Eintritt frei!  

Direkt am Kölner Dom beginnt der Auftakt der ADAC Rallye Deutschland am Donnerstag, 22. August 2013 um 16 Uhr. Doch schon ab 14:30 Uhr werden die Zuschauer auf der großen Bühne am Roncalliplatz begrüßt und erfahren in kurzen Interviews alles Wissenswerte rund um die ADAC Rallye Deutschland. Der Eintritt ist frei.  

Die deutsche Nationalhymne läutet den offiziellen Teil der Fahrerpräsentation ein. Die Fahrzeuge, die sich zuvor in einer Wartezone auf dem Platz gruppiert haben, fahren einzeln und in der Reihenfolge des aktuellen WM-Stands auf die Startrampe, wo die Vorstellung von Pilot, Co-Pilot, Team und Fahrzeug folgt. Die Zuschauer sind nah am Geschehen und erleben die Rallye-Teilnehmer und -Fahrzeuge direkt vor der imposanten Dom-Kulisse.  

Citroen-Star Mikko Hirvonen zeigte sich begeistert vom Auftakt in Köln: «Die ADAC Rallye Deutschland hier in Köln beginnen zu lassen, ist eine tolle Idee. Ich freue mich schon darauf, denn das wird ein großes Spektakel für die Fans und ein außergewöhnliches Erlebnis für uns Fahrer. Es eine schöne Abwechslung einmal mit seinem Rallye-Fahrzeug in einer Großstadt gastieren zu dürfen.»

Neben den Startern der WRC- und der WRC-2-Wertung werden unter anderem auch die Teilnehmer der Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM), des ADAC OPEL Rallye Cups und der CITROËN DS3 R1 TROPHY die Startrampe passieren. Durch das Spalier der Zuschauer hinweg verlassen die Rallye-Teilnehmer einzeln den Roncalliplatz.    

Erste Wertungsprüfung im Großraum Köln  

Eingereiht in den regulären Straßenverkehr fahren die WRC-Boliden eine kurze Strecke entlang des Rheins zu ihrer nächsten Station: Vom Kölner Harry-Blum-Platz brechen sie ab 16:15 Uhr auf vorgegebener Route zur ersten Wertungsprüfung der ADAC Rallye Deutschland auf, die um 17:53 Uhr im Gebiet Blankenheim südwestlich von Köln startet.  

Die erstmals ausgetragene Wertungsprüfung bietet vor allem Kölner Rallye-Fans die einmalige Chance, die besten Rallye-Stars in unmittelbarer Nähe von Köln live und in Aktion zu erleben. Ein unvergessliches Erlebnis für Motorsport-Enthusiasten und zugleich ein anspruchsvoller Auftakt für die Teilnehmer des deutschen Rallye-Weltmeisterschaftslaufs. Nach der 23,54 km langen Asphalt-Prüfung steuern die Piloten schließlich den Großraum Trier an, wo am gleichen Abend mit der Wertungsprüfung Sauertal noch eine weitere komplett neue Prüfung auf die Driftkünstler wartet.  

«Der Auftakt in Köln ist sicherlich die größte Neuerung der ADAC Rallye Deutschland in diesem Jahr. Ich kann allen Fans versprechen, dass wir gut vorbereitet sind und die gesamte Rallye ein einmaliges Erlebnis wird - auch und vor allem dank unserer 3.000 ehrenamtlichen Helfer», sagt Rallye-Leiter Alfred Rommelfanger   Insgesamt stehen in diesem Jahr 16 Wertungsprüfungen auf dem Programm der ADAC Rallye Deutschland. Bei der Veranstaltung, die zu den Highlights des internationalen Motorsports gehört, rechnet der ADAC auch 2013 wieder mit rund 200.000 Zuschauern.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
7DE