Junior-WM: Finne Andreas Amberg gewinnt Heimspiel

Von Toni Hoffmann
WRC
Andreas Amberg

Andreas Amberg

Der Finne Andreas Amberg feierte in der FIA Junior WRC einen emotionalen Sieg bei seiner Heim-Rallye.

Amberg überquerte die Ziellinie mit einem komfortablen Vorsprung von 2:24,6 Minuten auf den Esten Sander Parn. Der Schwede Pontus Tidemand komplettierte weitere 27,9 Sekunden zurück das Podium. Alle Piloten waren in identischen, von Hankook und GEM unterstützten, Ford Fiesta R2 unterwegs.  

Amberg fuhr am Freitag in die Spitzenposition und verteidigte diese sicher. «Ich bin so stolz - mein erster Sieg in der Junior WRC und das vor meinem Heimpublikum und bei einer der größten und besten Rallyes von allen», sagte er. «Die Fans waren fantastisch, alles hat funktioniert. Auch bevor Sander und Pontus Schwierigkeiten bekamen, haben wir gezeigt, dass wir konkurrenzfähig sind, um vorne mitzufahren.»  

Parn ging es am Finaltag ebenso wie Tidemand in Hinblick auf die Meisterschaft vorsichtig an. Punkten stand im Vordergrund. Yeray Lemes holte sich Platz vier, gefolgt von Maris Aasen, die beiden lieferten sich über die letzten beiden Tage einen harten Kampf. Mit einer problemlosen Fahrt manövrierte sich Michael Burri auf den sechsten Rang.  

Die restlichen drei Piloten, die das Ziel erreichten, waren unter Rallye-2-Regeln wieder an den Start gegangen, nachdem sie den gestrigen Tag vorzeitig beenden mussten. Martin Koci landete auf Platz sieben, Niko-Pekka Nieminen wurde Achter und Jose Suarez belegte den neunten Rang. Der Einzige PIlot, der das Rennen nicht zu Ende fuhr, war Murat Bostanci, dessen Auto nach einem Überschlag schwer beschädigt war.  

Tidemand baute seine Führung in der Meisterschaft auf 29 Punkte aus, Suarez ist Zweiter, Parn Dritter.  

Der nächste Lauf steht im Rahmen der Rallye Deutschland auf dem Programm.  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE