Auch im nächsten Jahr wieder 13 WM-Läufe

Von Toni Hoffmann
WRC
Die FIA-Flagge neben der von Wales

Die FIA-Flagge neben der von Wales

Der FIA-Weltrat hat den nächstjährigen Kalender zur Rallye-Weltmeisterschaft verabschiedet. Es bleibt bei den Läufen wie 2014.

Während die Piloten und Teams beim zehnten zur Rallye-Weltmeisterschaft in Australien gegen die Zeit und um wichtige Punkte kämpfen, tagt in Peking der FIA-Weltrat. Ein Ergebnis gab es schon mal. Der Kalender 2015 steht. Erneut zählen 13 Rallyes zur Königsklasse, es sind auch die gleichen Läufe wie in diesem Jahr, die einzige Änderung: Portugal und Argentinien tauschen im Kalander die Plätze und findet damit nach der Rallye Mexiko statt. Die Saison wird wieder in Monte Carlo eröffnet und in Wales beendet

Die zusätzliche Zeitstrafe pro ausgelassender Prüfung wird von fünf auf sieben Strafminuten angehoben. Die zehn Strafminuten für das Auslassen der letzten Tagesprüfung blieben.

Die für die Hersteller-Wertung eingeschriebenen WM-Teams, nicht Werksteams, erhalten einen Testtag vor der von diesen genannten Veranstaltung.

Die Gruppe N-Fahrzeuge werden in das R4-Reglement integriert.

Bezüglich des umstrittenen «Shootout» oder einer Startreihenfolge wurde noch nichts entschieden.

WM 2015:  

25. Januar: Rallye Monte Carlo*
15. Februar: Rallye Schweden
08. März: Rallye Mexiko
19. April: Rallye Argentinien
24. Mai: Rallye Portugal
14. Juni: Rallye Italien
05. Juli: Rallye Polen
01. August: Rallye Finnland
23. August: Rallye Deutschland*
13. September: Rallye Australien
04. Oktober: Rallye Frankreich*
25. Oktober: Rallye Spanien
15. November: Rallye Großbritannien

* vorbehaltlich einer Einigung mit dem WM-Promoter

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE