Spanien: Sébastien Ogier kurz vor zweitem Titel

Von Toni Hoffmann
WRC
Jari-Matti Latvala hat noch nicht aifgegeben

Jari-Matti Latvala hat noch nicht aifgegeben

Nur noch 15,55 km ist Sébastien Ogier bei der vorletzten Runde der Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien vor seiner zweiten WM-Krone entfernt.

Doch noch muss der Titelanwärter Sébastien Ogier noch etwas um seine zweite Krone bangen. Sein Teamkollege Jari-Matti Latvala hält im VW Polo R WRC den Druck auf ihn aufrecht. Mit seiner siebten Bestmarke auf der vorletzten Spanien-Entscheidung kam er bis 13,9 Sekunden an den führenden Ogier heran. Es ist zum Schluss noch einmal spannend geworden.

«Es ist für mich etwas enger geworden. Noch 15 km liegen vor uns. Wir müssen das schaffen», sagte Ogier, der auf der vorletzten Entscheidung 8,0 Sekunden auf Latvala verlor.  

«Ich versuche weiter hart zu pushen. Die Prüfung kam ir sehr entgegen, aber meine Reifen überhitzten ein wenig, weil ich sehr aggressiv fuhr», merkte Latvala an.  

Auf den drei Plätzen hinter ihn blieb es bei Mikko Hirvonen (Ford Fiesta RS WRC, Mads Östberg (Citroën DS3 WRC) und Dani Sordo im Hyundai i20 WRC.

Hingegen musste fast wie erwartet Thierry Neuville (Hyundai i20 WRC) seinen sechsten Rang an Andreas Mikkelsen im dritten VW Polo R WRC um 1,7 Sekunden abtreten. «Ich habe noch einmal richtig attackiert. Thierry und ich haben abgemacht, dass der Verlierer ein Dinner bezahlt. Und ich möchte wirklich das Dinner», führte Mikkelsen an. «Ich habe versucht, mich zu wehren. Wir haben einige Änderungen am Set-up gemacht, aber das Auto untersteuert immer noch», sagte Neuville und ergänzte zur Wette: «Wir haben abgemacht, dass das nächstes Jahr gilt, wenn unsere Autos stärker sind.»  

Stand nach der 16. von 17 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: + 3:36:41,9 h.
2. Latvala/Anttila (FIN) VW Polo R WRC: + 13,9 sec.
3. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC: + 1:37,8 min.
4. Östberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC: + 2:07,9
5. Sordo/Marti (E) Hyundai i20 WRC: + 2:17,5
. Mikkelsen/Floene (N/) VW Polo R WRC: + 3:53,6
7. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC: + 3:55,3
8. Prokop/Tomanek (CZ) Ford Fiesta RS WRC: + 8:01,6
9. Paddon/Kennard (NZ) Hyundai i20 WRC: + 9:01,5
10. Block/Gelsomino (USA) Ford Fiesta RS WRC: + 11:37,0

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm