M-Sport 2015 mit Elfyn Evans und Ott Tänak

Von Toni Hoffmann
WRC
M-Sport hat die Fahrer-Paarung für die Rallye-Weltmeisterschaft 2015 bekannt gegeben, wie erwartet mit Elfyn Evans und Ott Tänak.

Es war wirklich keine Überraschung, was M-Sport als Team für die Rallye-Weltmeisterschaft für die beiden Ford Fiesta RS WRC bekannt gab. Schon längst war klar, dass Elfyn Evans schon vor dem Finale in Wales gesetzt war. Ziemlich klar war auch, dass Rückkehrer Ott Tänak im Team von Malcolm Wilson den ausgeschiedenen Mikko Hirvonen ersetzen würde. Tänak war ohnehin schon als Testfahrer für die Entwicklung des Ford Fiesta RS WRC eingebunden.

Der 25-jährige Evans, Sohn der walisischen Rallye-Legende Gwydaf Evans, zeigte gerade in der zweiten Saisonhälfte eine aufsteigende Leistungstendenz in seinem ersten kompletten WM-Jahr in einem World Rally Car. Viermal erreichte er den vierten Platz. Er beendete die Saison mit dem fünften Platz bei seinem WM-Heimspiel.

«Ich kann nun optimistisch in das nächste Jahr schauen. Wir hatten eine große erste Saison und so viel an Kenntnissen und Erfahrung bei den Rallyes gewonnen. Es liegt aber nächstes Jahr noch viel Arbeit vor uns. Wir werden nun alle Daten, die wir bei den Rallyes gesammelt haben, analysieren. Ich bin aber überzeugt, dass wir weiter unseren Speed und Performance bei jeder Rallye steigern können», führt Evans an. «Ich denke, wir werden gut mit Ott Tänak und Raigo Mölder zusammenarbeiten können. Wir haben in diesem Jahr das schon einige Male getan. Die beiden passen perfekt in das Team. Ich denke, dass wir zusammen auch etwas leisten und unsere gesteckten Ziele auch erreichen werden. Und ich möchte Malcolm Wilson und dem Team für die ständige Unterstützung und auch für das Vertrauen danken. Ich bin in der bestmöglichen Position mich zu verbessern, das wird aber ohne das Team nicht möglich sein.»  

Der Este Ott Tänak, nach 2012 wieder bei M-Sport, hatte in diesem Jahr bei privaten Einsätzen im Ford Fiesta RS WRC streckenweise Glanzpunkte wie zum Beispiel in Schweden mit dem fünften Platz oder in Portugal, wo er bis zu seinem Ausfall Zweiter war. Seine Comeback-Saison beendete er mit dem siebten Rang in Wales.  

«Ich freue darüber, dass man mir eine weitere Chance gibt. Ich weiß, dass eine große Herausforderung und Verantwortung auf mich warten, aber die nehme ich gerne an. Ich schaue zuversichtlich auf die nächste Saison», sagt Tänak. «Wir müssen bei den ersten Rallyes unbedingt unseren Rhythmus finden. Ich habe schon lange Zeit mit M-Sport zusammengearbeitet und viel für die Entwicklung des Ford Fiesta RS WRC getan, daher hoffe ich, dass wir nicht so lange brauchen werden, um auch unseren Speed zu finden. Außerdem können wir auf eine Erfahrung bei den meisten Rallyes zurückblicken. Ich habe mich definitiv als Fahrer verbessert. Ich möchte Malcolm Wilson für die nächste Chance danken.»  

«Ich denke, wir können sagen, dass wir für das nächste Jahr eine der interessantesten Fahrerpaarungen in der Rallye-Weltmeisterschaft haben werden», erklärt Malcolm Wilson. «Es ist ohne Zweifel das Potenzial von Elfyn und Ott, das uns optimistisch macht. Beide haben eine volle Saison in einem World Rally Car schon hinter sich. Das ganze Team ist motiviert genug, ihnen in ihrer Performance zum Durchbruch zu verhelfen. Ich glaube fest daran, dass beide Fahrer in der Lage, bei einigen Rallyes aufs Podium fahren zu können. Ich denke, wir werden ein weiteres spannendes Rallyejahr erleben. Wir haben noch einige starke Entwicklungen für den Ford Fiesta RS WRC im petto und wir planen, diese Verbesserungen während der Saison einzubringen.»  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE