Ken Block in der Rallye-WM

Von Toni Hoffmann
Ken Block startet 2010 in der Rallye-WM

Ken Block startet 2010 in der Rallye-WM

Der amerikanische Extremsportler Ken Block wird bei einigen ausgewählten Läufen zur Rallye-WM starten.

Spektakulärer Neuzugang im Fahreraufgebot von Ford: Der amerikanische Rennfahrer, Unternehmer und Medienstar Ken Block wird in der Saison 2010 für Ford weltweit an verschiedenen Motorsportveranstaltungen teilnehmen. So wird der 42-Jährige am Steuer eines Ford Focus RS WRC zu ausgewählten Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft starten. Darüber hinaus sind Einsätze mit speziellen Wettbewerbsvarianten des neuen Ford Fiesta bei der Rally America-Meisterschaft sowie den X Games geplant, einer Art Olympiade für Trend- und Extremsportarten.

Block, in der Saison 2005 «Rookie des Jahres» in der Rally America-Serie und dreifacher Medaillengewinner bei den X Games, erfreut sich nicht zuletzt aufgrund seiner auf YouTube veröffentlichten «Gymkhana»-Drift-Videos einer weltweiten Fangemeinde. «Es ist für mich eine grosse Ehre, für Ford fahren zu dürfen», freut sich das Multitalent. «Die Marke ist eine echte Grösse im Rallyesport. Von den 70er Jahren mit Ford Escort über die 80er mit dem Gruppe B-RS 200 bis hin zum erfolgreichen Ford Focus und jetzt dem Fiesta – Ford schreibt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte und ich bin wirklich glücklich, zu dieser Tradition beitragen zu können. Auch mein Vater wäre stolz – er war ein Ford-Fan durch und durch.»

Jamie Allison, Direktor Ford North America Motorsports, erklärt: «Ken Block hat sich als Action-Sportler und aufstrebendes Talent im amerikanischen Rallyesport einen sehr guten Namen gemacht. Wir freuen uns, ihn in unserem Team begrüssen zu dürfen. Er wird uns helfen, unsere neuen globalen Produkte wie den neuen Ford

Fiesta und die kommende Generation des Ford Focus zu vermarkten.»

Gerard Quinn, Senior Manager Motorsport Ford Europa: «Wir sind hocherfreut, dass sich Ken Block für Ford entschieden hat, um seine Rallye-Aktivitäten über die Grenzen der USA hinaus auszubauen und sich mit den Besten der Welt zu messen. Gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Malcolm Wilson und seinem Team M Sport heissen wir Ken in unserem grossen Kader talentierter Rallye-Piloten willkommen, die die Marke Ford weltweit in den höchsten Kategorien dieses anspruchsvollen Sports vertreten.»

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE