Moto2

Katar-GP: Julián Simón statt Iker Lecuona

Von - 18.03.2017 08:05

Julián Simón wollte ursprünglich als Riding Coach für MotoGP-Pilot Tito Rabat nach Katar reisen. Nun wird er selbst das Moto2-Rennen als Ersatz für den verletzten Iker Lecuona bestreiten.

Julián Simón, 2016 Dritter beim Moto2-Lauf auf dem Sachsenring, fand für die Saison 2017 keinen Platz als Stammfahrer in der Moto2-WM. Der 29-jährige Spanier, 125-ccm-Weltmeister im Aspar-Team 2009 und Moto2-Vizeweltmeister 2010, unterstützt daher in diesem Jahr MotoGP-Pilot Tito Rabat als Riding Coach und Trainingspartner. Nun erhält Simón jedoch überraschend die Chance, beim Saisonauftakt in Katar selbst anzutreten.

Simón wird Iker Lecuona, der sich beim Jerez-Test schwer verletzte, im Team Garage Plus Interwetten auf einer Kalex vertreten. Somit wird er für zum Teamkollegen von Jesko Raffin und Tom Lüthi.

Lecuona erlitt bei einem Highsider in Jerez einen Bruch des rechten Schlüsselbeins und zwei Brüche im rechten Unterarm. Er wurde bereits von Dr. Xavier Mir in Barcelona operiert und strebt eine Rückkehr beim Argentinien-GP in Termas de Rio Hondo an.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Julián Simón wird den verletzten Spanier Lecuona ersetzen © Gold & Goose Julián Simón wird den verletzten Spanier Lecuona ersetzen Iker Lecuona © Gold & Goose Iker Lecuona
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Astra Honda Racing Team - Dimas Ekky im Portrait

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 19.01., 22:45, Hamburg 1


car port

So. 20.01., 00:15, Hamburg 1


SPORT1 News

So. 20.01., 01:10, SPORT1+


car port

So. 20.01., 02:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 20.01., 02:40, Motorvision TV


Motorsport

So. 20.01., 03:00, SPORT1+


SPORT1 News

So. 20.01., 03:10, SPORT1+


car port

So. 20.01., 04:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

So. 20.01., 05:10, Motorvision TV


car port

So. 20.01., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
34