MotoGP

Joan Mir: 2019 im Suzuki-Werksteam neben Rins

Von - 30.05.2018 14:10

Der Deal scheint endgültig besiegelt zu sein. Suzuki setzt auf die Jugend und fährt 2019 und 2020 im MotoGP-Werksteam mit den Talenten Alex Rins (22) und Joan Mir (20).

Nach seinem ersten Podestplatz im fünften Moto2-WM-Rennen in Le Mans machten Joan Mir und sein Manager Paco Sanchez kein Geheimnis daraus, dass der Moto3-Weltmeister starkes Interese an einem Aufstieg in die MotoGP-WM hat und dass Angebote von Honda, Suzuki und Ducati vorliegen.

Ende letzter Woche verdichteten sich die Anzeichen, dass sich Joan Mir und Suzuki bereits einig sind.

Inzwischen deutet alles darauf hin: Joan Mir wird nächstes Jahr neben Alex Rins die MotoGP-Suzuki GSX-RR fahren.

Damit muss sich Andrea Iannone, Dritter in Austin und Jerez, nach zwei Jahren ein neues Team suchen. Erster Ansprechpartner wird jetzt das Aprilia Racing Team Gresini sein.

Und Jorge Lorenzo droht jetzt wirklich die Arbeitslosigkeit in der MotoGP-Klasse, wenn Ducati Corse tatsächlich Danilo Petrucci neben «Dovi» ins Werksteam holt.

Der 20-jährige Joan Mir, der 2017 im Leopard-Honda-Team mit zehn Saisonsiegen die Moto3-WM dominierte, gilt als ähnliches fahrerisches Kaliber wie Maverick Viñales, Jack Miller, Alex Rins, Pecceo Bagnaia und Miguel Oliveira.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Joan Mir jubelt: MotoGP-WM mit Suzuki © Gold & Goose Joan Mir jubelt: MotoGP-WM mit Suzuki
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Le Mans - Petronas SRT Highlights mit Fabio Quartararo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Mo. 27.05., 07:30, Motorvision TV


High Octane

Mo. 27.05., 08:50, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 27.05., 09:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 10:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 10:45, Sky Sport 1


Niki Lauda - Chronologie eines Unfalls

Mo. 27.05., 11:20, Schweiz 1


High Octane

Mo. 27.05., 12:00, Motorvision TV


On Tour

Mo. 27.05., 12:55, Motorvision TV


Classic

Mo. 27.05., 13:20, Motorvision TV


Streetwise - Das Automagazin

Mo. 27.05., 15:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
19