Seitenwagen-WM

Michael Grabmüller: 20 Kilogramm abgespeckt

Von - 17.06.2017 09:15

Nach den Seitenwagen-Weltmeisterschaftsläufen in Oschersleben beendete die Beifahrerin von Michael Grabmüller ihre Karriere. Ab dem Rennen auf dem Pannonia Ring sitzt jetzt ein Franzose im Boot.

Schweren Herzens beendete Sophia «Floh» Kirchhofer nach den beiden Seitenwagen-Rennen in Oschersleben ihre Karriere in der Weltmeisterschaft. Seit die leichtgewichtige Schweizerin nicht mehr im Boot sitzt, konnte Michael Grabmüller das Zusatzgewicht von 20 Kilogramm wieder abbauen.

«Obwohl es nicht so aussieht, bringt mein neuer Beifahrer dieses Mehrgewicht locker auf die Waage», erzählte der Wiener im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Auch, wenn das zusätzliche Gewicht von uns strategisch gut angebracht wurde, ist es schon ein Vorteil, jetzt ohne fahren zu können.»

Beim ersten gemeinsamen Antreten beim WM-Lauf auf dem Pannonia Ring schlugen sich Grabmüller und Sébastien Lavorel beachtlich. Obwohl sie noch nicht hundertprozentig auf einender abgestimmt sind, markierten sie im freien Training hinter Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen sowie Ben und Tom Birchall die drittbeste Zeit.

 

 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Michael Grabmüller (re.) mit seinem neuen Beifahrer Sébastien Lavorel © Ohner Michael Grabmüller (re.) mit seinem neuen Beifahrer Sébastien Lavorel
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoAmerica Superbike

MotoAmerica Superbike 2019 Suzuki - Toni Elias besucht die NASA

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 07:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 08:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Di. 18.06., 08:40, Motorvision TV


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Di. 18.06., 10:45, Eurosport 2


High Octane

Di. 18.06., 11:45, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Di. 18.06., 12:10, Anixe HD


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 13:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 18.06., 13:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
29