Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

speednews

WRC

Von Toni Hoffmann - 25.10.14-17:40

Sébastien Ogier erneut auf Titelkurs

Sébastien Ogier ist beim vorletzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft in Spanien auf Kurs zur Titelverteidigung. Der 30-jährige Spitzenreiter und Champion lag nach dem dritten Tag der 50. Rallye Spanien im VW Polo R WRC 27,3 Sekunden vor seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala, dem am Sonntag noch vier Entscheidungen über 72 Kilometer auf Bestzeit für seine Offensive bleiben. Sein Landsmann Mikko Hirvonen erreichte im Ford Fiesta RS WRC mit einem Rückstand von 1:18,6 Minuten den dritten Rang.

ERC

Von Toni Hoffmann - 25.10.14-17:33

Esapekka Lappi siegt wieder im Wallis

Der Finne Esapekka Lappi hat im Skoda Fabia S2000 seinen Sieg bei der Schweizer Rallye du Valais aus dem Vorjahr wiederholt. Nach den 19 Prüfungen des vorletzten Laufes zur Rallye-Europameisterschaft lag der klare Tabellenführer 52,0 Sekunden vor dem Iren Craig Breen im Peugeot 208 T16 R5 und 3:04,1 Minuten vor seinem deutschen Skoda-Kollegen Sepp Wiegand. Bester Schweizer beim Finale der nationalen Meisterschaft war Jonathan Hirschi in einem weiteren Peugeot 208 T16 R56 auf Rang vier (4:10,2 Minuten Rückstand), 7,6 Sekunden vor dem Altmeister Olivier Burri (Ford Fiesta R5).

DRM

Von Toni Hoffmann - 25.10.14-16:18

Meister Ruben Zeltner gewinnt Finale

Der bereits als Deutscher Champion feststehende Ruben Zeltner hat im Porsche 911 auch das Finale der Deutschen Rallye-Meisterschaft und des ADAC Rallye Meisters in Bayern gewonnen. Nach sieben Prüfungen (= 110 km) lag er 1:06,5 Minuten vor dem Altmeister Hermann Gassner sen., der im Mitsubishi Lancer seine 35. ADAC-3-Städte-Rallye bestritt. Stephan Wild erreichte im BMW M3 mit einem Rückstand von 3:18,8 Minuten den dritten Platz, 3,4 Sekunden vor dem ADAC Opel-Junior Marijan Griebel im Opel Adam R2.

MotoGP

Von Sharleena Wirsing - 25.10.14-08:16

Pol Espargaró: Kein Quali, Rennen ungewiss

Im dritten freien Training wurde Tech3-Pilot Pol Espargaró mit einem schweren Highsider von seiner Yamaha geschleudert. Die Maschine ging im Anschluss sogar in Flammen auf. Es bestand der Verdacht auf eine Fuß- und Handverletzung. Nun steht fest: Ein Zeh am linken Fuß ist verletzt und ein Knochen gebrochen, daher wird Espargaró nicht zum Q2 antreten. Er könnte am Sonntag von Platz 12 starten, doch erst vor dem Warm-up wird entschieden, ob er antreten wird.

Moto3

Von Günther Wiesinger - 25.10.14-07:22

Sepang-Quali: 1. Miller – Márquez gestürzt

Im Moto3-Qualifying in Sepang kam es auf der Start-Ziel-Geraden rechts auf der Spur unmittelbar an der Boxenmauer zeitweise fast zu Stillstandsversuchen wie bei Radrennen auf der Bahn, weil die Fahrer im 5-km/h-Tempo nach einem zugkräftigen Windschatten Ausschau hielten. Im Finish sicherte sich Jack Miller mit 2:12,450 min die Bestzeit vor John McPhee, Kornfeil, Vazquez, Márquez, Fenati, Kent, Vinales, Oliveira und Bastianini. Alex Márquez stürzte, blieb aber unverletzt. – ferner: 24. Grünwald. 30. Öttl.

Moto3

Von Günther Wiesinger - 25.10.14-03:49

Sepang FP3: Bestzeit für John McPhee/Honda

Im dritten freien Moto3-Training auf dem Sepang International Circuit gelang John McPhee aus dem SaxoPrint RTG die Bestzeit in 2:12,734 min vor Vinales, Márquez, Kornfeil, Vazquez, Binder, Guevara, Oliveira, Kent, Miller, Khairuddin, Masbou, Bastianini, Hanika und Fenati. – Ferner: 26. Grünwald. 31. Öttl.

ERC

Von Toni Hoffmann - 24.10.14-17:52

Valais: Esapekka Lappi in Führung

Tabellenführer Esapekka Lappi hat im Skoda Fabia S2000 den zweiten Tag des vorletzten Laufes zur Rallye-Europameisterschaft in der Schweiz als Leader beendet. Der Vorjahressieger der Rallye du Valais lag nach elf von 19 Prüfungen 23,0 Sekunden vor Kajetan Kajetanowicz im Ford Fiesta R5 und 1:01,5 Minuten vor Craig Breen im Peugeot 208 T16 R5. Sein deutscher Skoda-Partner Sepp Wiegand verlor wegen eines Reifenschadensl seine Führung und fiel auf den vierten Platz mit einem Rückstand von 1:16,2 Minuten ab, 8,4 Sekunden vor dem besten Schweizer Sébastien Carron im Peugeot 207 S2000.

WRC

Von Toni Hoffmann - 24.10.14-16:14

Weltmeister Sébastien Ogier klar vorne

Sébastien Ogier hat die erste Etappe der Rallye Spanien als Gesamtführender beendet. Der Weltmeister lag im VW Polo R WRC nach den ersten sieben der insgesamt 17 Prüfungen 36,6 Sekunden vor seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala.  Den dritten Rang mit einem Rückstand von 37,2 Sekunden erreichte der Norweger Mads Östberg im Citroën DS3 WRC, aber nur eine Zehntelsekunde vor seinem Landsmann Andreas Mikkelsen im dritten VW Polo WRC.

Moto3

Von Günther Wiesinger - 24.10.14-07:55

Sepang FP2: 1. Antonelli. 4. Miller

Das zweite freie Moto3-Training in Sepang/Malaysia wurde über lange Strecken von Jakub Kornfeil auf der Calvo-KTM dominiert, er fuhr 2:13,599 min und liess Jack Miller um 0,011 sec denkbar knapp hinter sich. Doch in der letzten Minute setzte sich Go&Fun-KTM-Pilot Niccolò Antonelli an die Spitze mit 2:13,583 min. Auf Platz 3 drängte sich WM-Leader Alex Márquez (0,021 sec zurück) vor Miller, Vazquez, Rins, Kent, Bastianini, McPhee, Fenati, Masbou und Bagnaia. 17. Hanika. Grünwald und Öttl landeten auf den Plätzen 32 und 33 – die absoluten Schlusslichter.

Moto2

Von Günther Wiesinger - 24.10.14-05:49

Sepang FP1: 3. Lüthi. 4. Cortese

Im ersten Moto2-Training von Sepang Samstagfrüh gelang Johann Zarco (Caterham-Suter) mit 2:08,048 min die Bestzeit vor Tito Rabat (0,228 sec zurück), Lüthi, Cortese, Folger, Nakagami, Cardús, Simón, Painsi, Siméon. 12. Vinales. 16. Kallio. 19. Schrötter. 25. Krummenacher. 26. Aegerter. 35. Mulhauser.
 

video

WRC

Spanien Rallye 2014 - Etappe 2-4

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Mathias Brunner

Ferrari: Mangel an Respekt oder Reglement-Eigentor?

Der Unmut der Mercedes-Gegner ist gross, dass man in Sachen Aufweichung des Motorenreglements nicht mehr Entgegenkommen geniesst. Aber diese Einstellung ist kurzsichtig.

» weiterlesen

Kolumnen

neuRundstrecke

neuMotoGP

MotoGP

Bilder

Zum Saisonbeginn wurden die Karten neu gemischt

neuBritische Superbike-Meisterschaft

British Superbike - Saison 2014

tv programm

FIM MX2 Season Review

Sa. 25.10., 15:50, Motors TV


FIM MX2 Season Review

Sa. 25.10., 17:30, Motors TV


Stop and Go

Sa. 25.10., 19:10, Motors TV


Motorsport - FIA World Rally Championship

Sa. 25.10., 19:20, SPORT1+


Caterham UK Racing

Sa. 25.10., 19:30, Motors TV


TURBO - Das Automagazin

Sa. 25.10., 19:45, SPORT1+


V8 Supercars Replay

Sa. 25.10., 20:20, Motors TV


High Octane

Sa. 25.10., 21:05, Motorvision TV


High Octane

Sa. 25.10., 21:40, Motorvision TV


FIA WRC Daily Highlights

Sa. 25.10., 22:30, Motors TV


Zum TV Programm
Google Anzeige
218,7561