Tourist Trophy

Ryan Farquhar bestätigt Rückkehr zu «Big Bikes»

Von - 13.01.2015 07:57

Nach seinem Comeback in der Klasse Supertwins wird sich Nordirlands erfolgreichster Straßenrennfahrer Ryan Farquhar heuer wieder in den Sattel eines Superbikes schwingen.

Unter dem Eindruck des tödlichen Unfalls seines Onkels Trevor Ferguson beim Manx Grand Prix 2012 verkündete Ryan Farquhar seinen sofortigen Rücktritt vom Rennsport, doch bereits im Vorjahr wurde der erfolgreichste nordirische Straßenrennsportspezialist rückfällig. Letztes Jahr kehrte er auf die Insel Man zurück und feierte mit Rang 7 im Lightweight-Rennen ein erfolgreiches Comeback.

Farquhar, der bereits auf drei Siege und weitere zehn Podiumsplatzierungen bei der Tourist Trophy zurückblicken kann, will heuer neben der Lightweight-TT auch wieder in den Klassen Superstock und Superbike sowie der Senior-TT an den Start gehen.

«Auf dem über 60 Kilometer langen Mountain-Kurs braucht man jede einzelne Runde, um realistische Chancen auf den Sieg zu haben. Deshalb war es letztes Jahr wohl eine falsche Entscheidung, nur mit der Lightweight-Maschine angetreten zu sein. Das war ein klarer Nachteil gegenüber meinen Kollegen, die jeder Klasse ihre Runden drehen konnten», blickt Farquhar auf 2014 zurück.

Neben der Tourist Trophy steht für den 38-jährigen Rennstallbesitzer vor allem das North West 200 im Fokus seiner Aufmerksamkeit. «Ich stehe wieder voll im Training, so viel habe ich körperlich seit Jahren nicht mehr gemacht. Man muss schon einiges investieren, wenn man wieder erfolgreich sein will. Schließlich möchte ich ja nicht Reifen und Benzin verschwenden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ryan Farquhar begnügt sich nicht mit der Klasse Supertwins © Davison Ryan Farquhar begnügt sich nicht mit der Klasse Supertwins
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 13.12., 08:05, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 13.12., 08:35, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 13.12., 09:00, Eurosport 2


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 13.12., 09:30, Eurosport 2


Formel E

Do. 13.12., 10:00, Eurosport


car port

Do. 13.12., 10:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Do. 13.12., 10:35, SPORT1+


High Octane

Do. 13.12., 11:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 13.12., 12:25, SPORT1+


Go Green!

Do. 13.12., 12:45, Motorvision TV


Zum TV Programm
45