Auch Aston Martin hat alle Fahrer beisammen

Von Guido Quirmbach
24h Le Mans
Nur in der Anfangsphase konnten die Astons 2009 mithalten

Nur in der Anfangsphase konnten die Astons 2009 mithalten

Die Briten vertrauen für die 24h von Le Mans auf einen Mixed von Profis und Pay-Drivern

Nun ist klar, wer die beiden werksseitig eingesetzten Lola Aston Martin bei den 24 Stunden von Le Mans steuern wird: Die 007 fahren wie erwartet Stefan Mücke, Adrian Fernandez und Harold Primat. Im zweiten blauen, in Gulf-Farben lackierten LMP mit der Startnummer 009 werden Aston Werkspilot Darren Turner sowie Sam Hancock und Juan Barazi sitzen.

Hancock und Barazi stammen beide aus den LMP2-Klassen und waren in den Jahren 2004 bzw. 2006 Meister in der LMS. Seit den Erfolgen wurde es aber um beide ruhig. Während Hancock in kleinen Sportwagen-Klassen sowie den Porsche Markenpokalen aktiv war, widmete sich der 42-jährige Däne Barazi mehr seinen Geschäften in Angola.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 21.06., 23:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 22.06., 00:25, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 22.06., 00:45, Eurosport
    ERC All Access
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport 2
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 01:15, Eurosport
    Motorsport: ESET V4 Cup
  • Di.. 22.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 22.06., 05:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 22.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 22.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3DE