Die Rallye Dakar 2024 wird härter und schwieriger

Von Kay Hettich
Die Dakar-Tropähen

Die Dakar-Tropähen

Der Countdown zur Dakar 2024 in Saudi-Arabien hat begonnen und Veranstalter A.S.O. verriet Details zur Route. Die 46. Ausgabe wird noch anspruchsvoller und hat eine Neuerung für Matthias Walkner und seine Kollegen parat.

Seit 2020 findet die Rallye Dakar im Wüstenstaat statt, 2024 ist das letzte Jahr des ursprünglichen Vertrages. Schon Anfang des Jahres sickerte aber durch, dass der Vertrag verlängert und die härteste Rallye auch in naher Zukunft in Saudi-Arabien ihr zu Hause haben wird.

Damit Fans und Teilnehmer ausgelassen das neue Jahr feiern können, wurde der Prolog der 46. Ausgabe auf den 5. Januar festgelegt. Es folgen zwölf Etappen, die es laut Veranstalter in sich haben werden. «Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die fünfte 

Ausgabe in Saudi-Arabien zur härtesten zu machen, seit das Rennen im Nahen Osten stattfindet», warnte der Rennleiter David Castera.

Eine der Herausforderungen ist das neue Format der Marathon-Etappen über zwei Tage. Parallel zur Route werden mehrere Biwaks errichtet. Das jeweils nächstgelegene müssen die Teilnehmer nach vier Stunden ansteuern und dort die Nacht verbringen. So wird es für die Top-Piloten kaum möglich sein, den Stand ihrer Konkurrenten einzuschätzen.

Die Dakar 2024 startet mit dem Prolog in AlUla und führt über gut 7900 km, davon etwa 4.700 km als gezeitete Prüfungen. Zwölf Etappen sind zu überstehen, die zu 60 Prozent aus neuer Pisten bestehen werden. Nach der Erkundung der Wüste des ‹Empty Quarter› ist das Ziel in Yanbu.

Die Piloten der RallyGP-Kategorie werden ein klassisches Roadbook auf Papier haben, die Rally2-Kategorie wird digitale Versionen haben. Insgesamt haben sich 137 Motorrad-Helden eingeschrieben, dazu gesellen sich zehn Quads.

Präsentation der Dakar 2024 auf YouTube anschauen

Alle Etappen der Rallye Dakar 2024
Datum Etappe Start und Ziel Gesamt Wertung
Freitag, 05.01.24 Prolog Alula > Alula 158 km 28 km
Samstag, 06.01.24 Etappe 1 Alula > Al Henakiyah 532 405
Sonntag, 07.01.24 Etappe 2 Al Henakiyah > Al Duwadimi 662 470
Montag, 08.01.24 Etappe 3 Al Duwadimi > Al Salamiya 733 440
Dienstag, 09.01.24 Etappe 4 Al Salamiya > Al-Hofuf 631 299
Mittwoch, 10.01.24 Etappe 5 Al-Hofuf > Shubaytah 727 118
Donnerstag, 11.01.24 Etappe 6 (48h) Shubaytah > Shubaytah 766 532
Freitag, 12.01.24
Samstag, 13.01.24 Ruhetag Riad
Sonntag, 14.01.24 Etappe 7 Riyadh > Al Duwadimi 873 483
Montag, 15.01.24 Etappe 8 Al Duwadimi > Hail 678 458
Dienstag, 16.01.24 Etappe 9 Hail > Al Ula 639 417
Mittwoch, 17.01.24 Etappe 10 Al Ula > Al Ula 609 371
Donnerstag, 18.01.24 Etappe 11 Al Ula > Yanbu 587 480
Freitag, 19.01.24 Etappe 12 Yanbu > Yanbu 328 175

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
  • Fr.. 23.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
18