Dakar: Erster Sieg 2019 für Matthias Walkner und KTM

Von Andreas Gemeinhardt
Dakar Moto
Matthias Walkner triumphierte auf der zweiten Etappe

Matthias Walkner triumphierte auf der zweiten Etappe

Red Bull KTM-Pilot Matthias Walkner eroberte sich mit einem grandiosen Schlussspurt den Sieg auf der zweiten Etappe der Rallye Dakar. Joan Barreda (Honda) verteidigte mit dem dritten Platz seine Gesamtführung.

Die zweite Etappe der 41. Rallye Dakar von Pisco nach San Juan de Marcona hatte eine Gesamtlänge von 553 Kilometern, davon wurden 342 Kilometer als Sonderprüfung gewertet. Um 8:44 Uhr Ortszeit ging Joan Barreda (Honda), der am Montag die erste Etappe gewann, als Erster auf die Wertungsprüfung. Ihm folgten Pablo Quintanilla (Husqvarna), Ricky Brabec (Honda), Adrien Van Beveren (Yamaha) sowie die Red Bull KTM-Werkspiloten Sam Sunderland, Toby Price und Matthias Walkner.

Nach der ersten Zwischenzeit führte Brabec das Klassement an, nur drei Sekunden dahinter lauerte Walkner an zweiter Stelle. Price hatte frühzeitig ein Problem mit der Navigation und handelte sich drei Minuten Rückstand ein, den er aber schnell wieder aufholen konnte. Brabec und Walkner legten ein unglaublich hohes Tempo vor und lagen nach dem ersten Drittel der Sonderprüfung deutlich vor Barreda, Price, Sunderland, Kevin Benavides (Honda) und Van Beveren.

Nach 200 Kilometern der Sonderprüfung hatte sich Brabec bereits über 20 Sekunden von Walkner abgesetzt, doch mit einem sensationellen Schlussspurt eroberte sich Walkner den Etappensieg! Brabec wurde sicherer Zweiter und Barreda verteidigte mit dem dritten Platz seine Gesamtführung. Price beendete die zweite Etappe auf dem vierten Rang vor Quintanilla und Sunderland.

DAKAR MOTO - ERGEBNIS ETAPPE 2
1. M. WALKNER (A/KTM) in 3:23:57 Stunden
2. R. BRABEC (USA/HONDA) + 0:22 Minuten
3. J. BARREDA (E/HONDA) + 1:41
4. T. PRICE (AUS/KTM) + 3:06
5. P. QUINTANILLA (RCH/HUSQVARNA) + 3:24
6. S. SUNDERLAND (GB/KTM) + 6:03
7. A. VAN BEVEREN (F/YAMAHA) + 9:05
8. K. BENAVIDES (RA/HONDA) + 9:59
9. A. SHORT (USA/HUSQVARNA) + 12:25
10. J. CORNEJO FLORIMO (RCH/HONDA) + 13:43

DAKAR MOTO - GESAMTSTAND NACH ETAPPE 2
1. JOAN BARREDA BORT (E/Honda) in 4:23:14Stunden
2. MATTHIAS WALKNER (A/KTM) + 1:31 Minuten
3. RICKY BRABEC (USA/Honda) + 1:33
4. PABLO QUINTANILLA (RCH/Husqvarna) + 3:17
5. TOBY PRICE (AUS/KTM) + 4:33
6. SAM SUNDERLAND (GB/KTM) + 7:18
7. ADRIEN VAN BEVEREN (F/Yamaha) + 10:19
8. KEVIN BENAVIDES (RA/Honda) + 12:18
9. JOSE CORNEJO FLORIMO (RCH/Honda) + 17:24
10. ANDREW SHORT (USA/Husqvarna) + 17:37

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE