Rallye-Exot Sherco mit 4 Werkspiloten zur Dakar 2020

Von Kay Hettich
Sherco ist mit viel Rountine bei der Dakar 2020 dabei

Sherco ist mit viel Rountine bei der Dakar 2020 dabei

Zum achten Mal ist der französisch-spanische Hersteller Sherco bei der härtesten Rallye der Welt am Start. Für Teamleader Michael Metge ist die 42. Ausgabe die letzte Dakar-Teilnahme.

Gegen KTM, Honda oder Yamaha ist das französische Sherco-Werk ein Zwerg, dennoch wurden in den vergangenen Jahre Achtungserfolge eingefahren. Bereits 2014 feierte Sherco den ersten Etappensieg. Seit 2015 kooperiert Sherco mit dem indischen Motorradhersteller TVS, was auch im Teamnamen verewigt ist.

Bei der am 5. Januar beginnenden Dakar 2020 werden erneut vier Piloten aufgeboten. Angeführt wird das Sherco-Team von Routinier Michael Metge, der in diesem Jahr seine letzte Teilnahme angekündigt hat – dabei hatte der 40-Jährige noch im vergangenen Jahr die vorletzte Etappe gewonnen.

«Mit Sherco gegen KTM, Honda und Yamaha verhält es sich ein wenig wie bei David gegen Goliath. Aber wir werden versuchen, mitzuhalten und nicht zu viel zu verlieren. Und ich finde, wir erledigen einen ziemlich guten Job», sagte Metge. «Dies wird meine letzte Dakar sein und ich möchte Erfolg haben. Ich möchte in den Top-10 landen und um das zu schaffen, muss ich fehlerfrei bleiben. Man muss konzentriert bleiben aber man muss auch wissen, wann man es besser etwas langsamer angehen lässt.»

Teamkollegen von Metge sind sein französischer Landsmann Jhonny Aubert (39), der Spanier Lorenzo Santolino (31) und der Inder Harith Noah (26).


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 28.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 28.01., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 09:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE