Dakar 2021: Die Route der härtesten Rallye steht fest

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Die Route der Rallye Dakar 2021

Die Route der Rallye Dakar 2021

Nun wissen die Teilnehmer an der Dakar 2021 zumindest auf dem Papier, welche Herausforderungen die 43. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt für sie parat hält. Die Motorradfahrer haben 7600 km vor sich.

Für die diesjährige Rallye Dakar wechselte Veranstalter A.S.O von Südamerika nach Saudi-Arabien. Für die 2021er Ausgabe sollte die härteste Rallye der Welt auf angrenzende Länder ausgedehnt werden, aber diese Pläne wurden nicht umgesetzt. So führt die Route der 43. Dakar die Motorrad-Piloten über zwölf Etappen (zzgl. Prolog) und gut 7600 Kilometer, davon 4800 Kilometer als Wertungsprüfung, erneut nur durch Saudi-Arabien.

Saudi-Arabien ist der größte Staat auf der arabischen Halbinsel, die überwiegend aus einem ausgedehnten Wüsten-Hochland besteht. Höchster Berg ist der Dschebel Sauda mit 3133 m. In der absoluten Monarchie leben ca. 34 Mio. Menschen auf einer Fläche von mehr als 2 Mio. Quadratkilometern. Das Land ist damit fast sechs Mal so groß wie Deutschland, das 83 Mio. Einwohner hat.

Der Veranstalter verspricht eine komplett neue Route, die hinsichtlich der Navigation anspruchsvoller ausfällt, dafür aber weniger High-Speed-Passagen enthält. Zur Erhöhung der Sicherheit der Fahrer wird auf besonders gefährliche Passagen hingewiesen, mitunter durch ein Tempolimit von 90 km/h.

Der Terrain ist abwechslungsreich. Von steinigen Abschnitten, Wüsten mit hohen Dünen, Passagen durch Berge und flache Landschaften ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der für die Motorräder härteste Teil ist wahrscheinlich die sechste Etappe, nach der es nach einem Ruhetag direkt in den ersten Teil der Marathon-Etappe geht.

Eine Vorentscheidung könnte auf Etappe 9 fallen. Die flache Route lädt zu hohen Geschwindigkeiten ein, doch der Untergrund besteht aus tiefem Sand. Mit einer Prüfung über 465 Km ist es dazu eine der längeren Etappen. Auch der Schwierigkeitsgrad auf Etappe 10 ist nicht zu unterschätzen, dann werden aber mehr die Navigationsfähigkeiten der Teilnehmer geprüft.

Als Titelverteidiger geht Honda-Pilot Ricky Brabec ins Rennen. Der US-Amerikaner hatte die KTM-Siegesserie beendet, deren Piloten Matthias Walkner, Toby Price und Sam Sunderland auch in diesem Jahr zu Mitfavoriten zählen.

Die meisten Fahrzeuge werden Anfang Dezember in Marseille verladen und nach Jeddah verschifft; Ende Dezember erfolgt die technische Abnahme.

Das ist die Route der Rallye Dakar 2021
Datum Etappe Start und Ziel Gesamt Wertung
02.01.21 Prolog Jeddah > Jeddah 11 11
03.01.21 Etappe 1 Jeddah > Bisha 622 277
04.01.21 Etappe 2 Bisha > Wadi Al Dawasir 685 457
05.01.21 Etappe 3 Wadi Al Dawasir >
Wadi Al Dawasir
630 403
06.01.21 Etappe 4 Wadi Al Dawasir > Riad  813 337
07.01.21 Etappe 5 Riad > Buraydah 625 419
08.01.21 Etappe 6 Buraydah > Ha'il 655 485
09.01.21 Ruhetag Ha'il
10.01.21 Etappe 7 Ha'il > Sakaka (Marathon) 737 471
11.01.21 Etappe 8 Sakaka > Neom 709 375
12.01.21 Etappe 9 Neom > Neom 579 465
13.01.21 Etappe 10 Neom > AlUla 583 342
14.01.21 Etappe 11 AlUla > Yanbu 557 511
15.01.21 Etappe 12 Yanbu > Jeddah 452 225
7658 4778

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE