Dakar, 11. Etappe: Honda k.o. – KTM mit Doppelsieg

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Antoine Meo steigert sich bei der Rallye Dakar immer mehr

Antoine Meo steigert sich bei der Rallye Dakar immer mehr

KTM ist der 15. Sieg in Folge bei der Rallye Dakar kaum mehr zu nehmen. Auf der elften Etappe erlitt Honda eine schlimme Niederlage, Red Bull KTM feierte mit Antoine Meo und Toby Price einen Doppelsieg.

Seit dem Defekt an der Honda CRF450 von Paulo Goncalves lief es auf einen weiteren Gesamtsieg für KTM bei der härtesten Rallye der Welt hinaus, auf der elften Etappe manifestierte sich diese Situation. Leider auf tragische Weise.

Paulo Goncalves, der als aussichtsreichster Gegner der KTM-/ Husqvarna-Armada galt, kam auf der Donnerstag-Route von La Rioja nach San Juan zu Sturz, musste von Helikoptern geborgen und anschliessend medizinisch versorgt werden. Weitere Informationen liegen bislang nicht vor. Auf der siebten Etappe war es noch der Portugiese, der dem gestürzten Matthias Walkner (KTM) erste Hilfe geleistet hat.

Im Kampf um den Etappensieg hatte der Honda-Pilot zuvor schon zwei Minuten auf die voran preschenden Antoine Meo und Leader Toby Price verloren. Die beiden KTM-Piloten lieferten sich bis zum Ziel ein Duell auf Augenhöhe. Nach 431 km durch die Wüste kam Meo nur um 18 sec früher an. Durch seinen Etappensieg verdrängte der Franzose den Drittplatzierten Pablo Quintanilla (Husqvarna) von Rang 3 und sorgte damit für eine Dreifach-Führung von KTM in der Gesamtwertung. Kaum vorstellbar, dass sich den Mattighofener bei dieser Konstellation der 15. Triumph bei der Dakar in Serie noch zu nehmen sein wird.

Als Vierter feierte Yamaha-Pilot Helder Rodrigues mit sechs Minuten Rückstand am Donnerstag einen Achtungserfolg. Kevin Benavides wurde bester Honda-Pilot, der Argentinier wurde nach einer Irrfahrt Sechster.

Weil der in der Gesamtwertung auf Platz 2 geführte Stefan Svitko mit 12 min Rückstand nur Siebter wurde, baute Toby Price seine Führung nun aktuell auf 35 min aus. Meo folgt vor Pablo Quintanilla auf Rang 3. Benavides als bester Honda-Pilot ist Fünfter mit nun fast einer Stunde Rückstand auf Price.

Rallye Dakar 2016 - Ergebnis Etappe 11

Pos Name Motorrad Zeit
1 Antoine Meo KTM 5:19.08 Std
2 Toby Price KTM + 18 sec
3 Pablo Quintanilla Husqvarna + 2.48 min
4 Helder Rodrigues Yamaha + 6.02
5 Adrien Van Beveren Yamaha + 12.09
6 Kevin Benavides Honda + 12.13
7 Stefan Svtiko KTM + 12.29
8 Ian Blyhte KTM + 21.28
9 Jordi Villadoms KTM + 25.29
10 Gerrad Farres Guell KTM + 27.07

Rallye Dakar 2016 - Stand nach Etappe 11:

Pos Name Motorrad Zeit
1 Toby Price KTM 40:08.30 Std
2 Stefan Svitko KTM + 35.23 min
3 Antoine Meo KTM + 43.46
4 Pablo Quintanilla Husqvarna + 45.19
5 Kevin Benavides Honda + 57.05
6 Helder Rodrigues Yamaha + 1:02.01 Std
7 Adrien Van Beveren Yamaha + 1:33.46
8 Ricky Brabec Honda + 1.39.55
9 Gerrad Farres Guell KTM + 1:41.58
10 Michael Metge Honda + 3:19.41

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
82