DTM-Fans: Erste Reihe beim Boxenstopp-Training

Von Andreas Reiners
DTM
Pitstop bei der DTM

Pitstop bei der DTM

Neue Attraktion für die DTM-Fans: Alle Teilnehmer des traditionellen Pitwalk können den Teams erstmals am Sonntag aus nächster Nähe beim Boxenstopp-Training zuschauen.

Der Sonntagmorgen bietet den Fans der DTM ab sofort eine neue Attraktion. Alle Teilnehmer des traditionellen Pitwalk können den Teams erstmals am Sonntag in Hockenheim aus nächster Nähe beim Boxenstopp-Training zuschauen. Bei jedem der zehn Rennen der populärsten internationalen Tourenwagenserie heißt es in dieser Saison für die Reifenwechsel-Crews: Früh aufstehen. Von 8:55 Uhr bis 9:25 Uhr werden Boxenstopps geübt - mit Zuschauern. Alle Inhaber eines Fahrerlagertickets stehen beim Pitwalk in der ersten Reihe, wenn insgesamt elf Autos zum Reifenwechsel anrollen. Aus Sicherheitsgründen werden die DTM-Boliden zum Reifenwechsel geschoben, die Motoren bleiben aus.

«Mit diesem Boxenstopp-Training bieten wir unseren Fans eine wirklich interessante Neuerung. So können die Zuschauer die Arbeit der Mechaniker aus nächster Nähe verfolgen und dabei echte Rennatmosphäre schnuppern», sagt Hans Werner Aufrecht, Vorstandsvorsitzender des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V. «Die Autogrammstunden am Samstag und Sonntag bieten zudem die Möglichkeit, die Piloten persönlich zu treffen.»

Jedes Zwei-Wagen-Team der drei in der DTM engagierten Premium-Automobilhersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz setzt für dieses Boxenstopp-Training jeweils ein Fahrzeug ein. In wenigen Sekunden werden die DTM-Boliden komplett abgefertigt. Diese Neuerung bietet nicht nur den DTM-Fans einen Mehrwert, sondern auch den Team eine willkommene Gelegenheit zum Training. Denn die Boxenstopps sind in den Rennen der DTM sehr wichtig, weil die Abstände in dem extrem ausgeglichenen Feld oft sehr gering sind. So kann ein perfekter Reifenwechsel durchaus über Sieg und Niederlage entscheiden.

Neu für die Fans ist in diesem Jahr aber nicht nur das Boxenstopp-Training. Die Besucher an der Rennstrecke können sich zudem über zwei Autogrammstunden mit allen 22 Fahrern und ein weiteres Konzert freuen. Die Piloten werden in dieser Saison samstags um 13:30 Uhr während des Pitwalks in der Boxengasse sowie sonntags um 10:30 Uhr im DTM-Shop am Showtruck für Autogrammwünsche der Fans zur Verfügung stehen. Zusätzlich zur ARD Chartshow am Sonntag, bei der in Hockenheim um 11:45 Uhr Tim Bendzko den DTM-Song 2013 «Ich steh nicht mehr still» erstmals live präsentieren wird, findet am Samstag um 13:40 Uhr ein weiteres Konzert statt. Beim Auftaktwochenende in Hockenheim tritt die Band Black Cat Bone auf.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 06.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 06.03., 11:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 06.03., 12:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 06.03., 12:55, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa.. 06.03., 13:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 06.03., 13:40, RBB Fernsehen
    Kesslers Expedition
  • Sa.. 06.03., 13:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa.. 06.03., 14:15, ORF 1
    Formel E 2021
  • Sa.. 06.03., 14:25, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Sa.. 06.03., 15:15, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE