Klassensieg für Penz13 in Oschersleben

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Nach harten acht Stunden konnte das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team bei ihrem Heimrennen in Oschersleben den Klassensieg einfahren.

Das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team hat die 8 Stunden von Deutschland der FIM World Endurance Championship in der Superstock-Klasse gewonnen. Das Team um den ehemaligen Rennfahrer Rico Penzkofer erkämpfte sich mit ihren Fahrern Jason Pridmore, Pedro Vallcaneras und Steve Mercer den Sieg vor dem Team Motors Events April Moto mit rund 57,035 Sekunden Vorsprung. Die deutsche Mannschaft trug damit beim Heimrennen zu einem großen Wochenende für BMW bei: Die Superbike-Mannschaft BMW Motorrad France Thevent holte in der Gesamtwertung den zweiten Rang, in der Open-Klasse war das Team rs speedbikes racing ebenfalls auf einer S 1000 RR erfolgreich. Für die Penz-Truppe wurde es der sechste Gesamtrang.

Mercer fuhr den Start und ließ es auf den ersten Runden etwas ruhiger angehen, dann aber kam der Brite in Fahrt und schob die Penz13-BMW auf den dritten Rang der Superstock-Wertung nach vorn. Ein kleines technisches Problem beim zweiten Boxenstopp warf die Truppe allerdings auf den sechsten Rang der Superstock-Wertung zurück. Die restlichen sechs Stunden verliefen dafür ohne Probleme. Am Ende konnte man sogar noch einen Sicherheits-Boxenstopp einlegen, um nochmals etwas Benzin nachzufüllen. «Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Diese Mannschaft ist einfach perfekt! Ich bin ursprünglich als Ersatzfahrer nach Magny Cours mitgekommen und jetzt bin ich Teil dieser wunderbaren Truppe», konnte Mercer den Erfolg kaum fassen.

Mit diesem Sieg haben die Titelverteidiger auch die Führung im FIM World Endurance Superstock Cup übernommen: Das Penz13.com Franks Autowelt Racing Team hält nun vor dem Finale der 24 Stunden von Le Mans mit 68 Zählern vor Motors Events mit 57 Punkten. «Ich bin einfach überglücklich! Wir haben gewonnen und das auch noch zu Hause, hier vor all unseren Fans. Ich danke jedem Einzelnen in unserem Team, unseren Fahrern, Gordon - unserem Chefmechaniker, und allen, die uns heute die Daumen gedrückt haben. Jetzt wird gefeiert», freute sich Teamchef Rico Penzkofer.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE