Ferrari-Star Kimi Räikkönen verschont: Keine Strafe

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Keine gefährliche Aktion: Kimi Räikkönen bleibt straffrei

Keine gefährliche Aktion: Kimi Räikkönen bleibt straffrei

Ferrari-Star Kimi Räikkönen bleibt straffrei, obwohl er im zweiten freien Training zum Brasilien-GP für eine Schrecksekunde gesorgt hatte, als er auf dem Weg zur Box Carlos Sainz den Weg abschnitt.

Ferrari-Star Kimi Räikkönen musste sich nach dem zweiten freien Training zum Brasilien-GP vor den Rennkommissaren erklären, weil er am Freitagnachmittag auf dem Weg zur Box um Toro Rosso-Pilot Carlos Sainz kreiste, bevor er an die Box abbog. Was zunächst als brüskes Weg-Abschneiden wahrgenommen wurde, entpuppte sich nach Durchsicht und Anhörung aller zur Verfügung stehenden Daten und Aussagen als sicheres Manöver.

Nach Prüfung der Video-Aufnahmen, Telemetrie-Daten und Funksprüche und nach der Befragung aller beteiligten Parteien kamen die Regelhüter zum Schluss, dass alles korrekt ablief. Denn Sainz war zunächst gleich schnell wie Räikkönen unterwegs, schaltete dann aber in den Rekuperationsmodus un
d beschleunigte deshalb deutlich langsamer als der Ferrari-Star.

Räikkönen musste an Sainz vorbeiziehen, um in die Box zu fahren, was er dank seiner Speed-Überschusses auch auf sichere Art und Weise tun konnte. Er kreuzte dabei auch nicht die weisse Linie bei der Boxengasseneinfahrt. Und weil beide Fahrer beteuerten, dass sie keine Massnahmen ergreifen mussten, um eine Kollision zu vermeiden, sahen die Regelhüter von einer Strafe ab.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE