Racing-Raritäten: Fahren vor ungewohnter Kulisse

Von Mathias Brunner
Formel 1
​Das Rätsel «Racing-Raritäten» zeigt eine Kulisse, die wir im internationalen Einsitzersport selten zu sehen bekommen. Wer ist es? Wo und wann ist das Bild entstanden? Machen auch Sie mit!

Aus dem Archiv unserer Partner der britischen Foto-Agentur LAT stellen wir bekanntlich jede Woche ein kleines Stück Motorsporthistorie vor. Das Vorgehen ist kinderleicht – sagen Sie uns, wer zu erkennen ist, wo und wann das Bild entstand (Beispiel: Jo Siffert, Monza, 1970) und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen Preis. Bitte Namen, Adresse, Geburtsjahr und Telefonnummer nicht vergessen. Schicken Sie Ihre Lösung an: mathias.brunner@speedweek.com. Einsendeschluss ist jeweils Sonntag der laufenden Woche, 24.00 Uhr.

Beim letzten Rätsel hatten wir mit auf den Weg gegeben: «Wir haben es mit einer Gleichung mit zwei Unbekannten zu tun. Denn das Auto ist vielen Formel-1-Fans noch in Erinnerung. Aber das Umfeld und der Helm wollen so gar nicht ins Bild passen.»

Kein Wunder, denn der «Mount Panorama Circuit» in Bathurst ist für packende Tourenwagenrennen bekannt, nicht für Formel-1-Läufe.

Und am Lenkrad des McLaren MP4/23-Mercedes sass im März 2011 der Australier Craig Lowndes. Es handelte sich um einen Werbe-Gag von Vodafone, bei dem McLaren-Fahrer Jenson Button und Tourenwagen-Star Lowndes die Autos tauschten.

Button schrieb dabei ein Stückchen Mount-Panorama-Historie: Nie zuvor war jemand mit einem Grand-Prix-Renner um die 6,213 Kilometer lange, halbpermanente Strecke geflitzt. Der Engländer fuhr fünf Runden, dann übergab er das Auto an seinen australischen Kollegen. Lowndes: «Gemessen am Tourenwagen frisst der Formel 1 die Piste den Berg hoch förmlich auf.»

Button war nicht weniger beeindruckt: «Die Piloten hier sind komplett durchgeknallt, auf solch einer Strecke zu fahren. Im Fernsehen kommt das überhaupt nicht rüber. Ich hatte schon als Kind davon geträumt, einmal in Bathurst zu fahren.» Auf die Frage, welchen Tipp er Craig Lowndes mit auf den Weg gegeben habe, lachte der Formel-1-Weltmeister von 2009: «Ich zwinkerte ihm zu, dass im GP-Renner alle Kurven ganz easy voll gehen.»

Button war rund zwanzig Sekunden schneller als Lowndes im Jahr zuvor mit seinem Holden Commodore – 108 Sekunden für den McLaren, 126 Sekunden für den Tourenwagen. Lowndes hält mit dieser Zeit bis heute den Mount-Panorama-Rundenrekord für Tourenwagen, im Sportwagen erreichte Shane van Gisbergen 2016 in einem McLaren 650S GT3 eine Zeit von 2:01,3 min.

Die Rennstrecke in New South Wales entstand in den 30er Jahren als Teil eines Arbeitsbeschaffungsprogramms – nicht unähnlich wie beim Nürburgring. Die australische Piste wurde 1938 eröffnet. Das Bathurst 1000 ist einer der grossen Tourenwagenklassiker der Welt.

Der heute 43jährige Craig Lowndes galt einst als Monoposto-Hoffnung von Australien, aber 1997 wurde er in der Formel 3000 (heute Formel 2) von Juan Pablo Montoya entzaubert, danach fehlte das Budget für eine zweite Saison. Lowndes ist dreifacher Tourenwagenmeister (1996, 1998, 1999), das Bathurst 1000 hat er sechs Mal gewinnen können. Von 629 Rennen in der Supercars-Serie hat er 105 gewonnen, 255 Mal stand er auf dem Siegerpodest.

Zum neuen Rätsel: Einmal mehr lohnt es sich, genau hinzuschauen. Das gibt den entscheidenden Hinweis, der zur richtigen Lösung führen kann.

Wer war es?

Wo war es?

Wann war es?

Viel Spass beim Rätseln!

Mehr über...

Siehe auch

Wir bitten um Verständnis, dass Sie diesen Artikel nicht kommentieren dürfen.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
8AT