Max Verstappen (Red Bull Racing/4.): «Das war fad»

Von Mathias Brunner
Max Verstappen

Max Verstappen

​Vierter Platz für Max Verstappen und Red Bull Racing-Honda in Sotschi. Der als Neunter gestartete Niederländer fand seinen Grand Prix langweilig, erhält von Christian Horner aber ganz viel Lob.

Der Niederländer Max Verstappen hat sich beim Grossen Preis von Russland von Startplatz 9 auf den vierten Rang vorgekämpft, damit hat er exakt jene Anzahl Plätze gutgemacht, die er aufgrund des Einbaus frischer Motorteile verloren hatte. Aber wer nun glaubt, dass der siebenfache GP-Sieger nach dem Rennen von Sotschi über einen unterhaltsamen Nachmittag plaudern würde, der sah sich getäuscht.

«Ich fand das Rennen einigermassen langweilig, und Rang 4 war das Beste, was wir rausholen konnten. Wir hatten ein wenig Glück, weil wir durch den Ausfall von Sebastian einen Platz geschenkt bekommen haben. Ich bin zufrieden mit dem vierten Rang, wenn ich an den Speed von Ferrari und Mercedes denke – die wären ohnehin nicht zu knacken gewesen.»

«Ich konnte mich im Mittelfeld recht einfach vorkämpfen, dann war ich ein wenig einsam, bis das Safety-Car das Feld verdichtet hat. Gegen Schluss des Rennens konnte ich nicht mithalten, weil die ersten Drei auf weichen Pirelli fuhren, ich aber auf mittelharten.»

«Ich schätze, wir haben heute das Beste aus unseren Möglichkeiten gemacht, aber unser Anspruch muss natürlich lauten, mehr Siege und Podestplätze zu erobern.»

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner: «Max hat mit einigen fabelhaften Überholmanövern geglänzt. Wir konnten die Strafversetzung ausgleichen. Alex hat gleichzeitig ein sehr schönes Rennen gezeigt. Mehr als die Plätze 4 und 5 waren in diesem Rennen nicht drin, und die haben wir geholt.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 01:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 17.09., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 17.09., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
3DE