Daniel Ricciardo bei McLaren: Heiss aufs Fahren

Von Mathias Brunner
Daniel Ricciardo im McLaren-Hemd

Daniel Ricciardo im McLaren-Hemd

​Der Australier Daniel Ricciardo (31) postet das erste Bild in McLaren-Farben: «Die Saison 2020 hat mein Verlangen weiter erhöht. Ich kann es nicht erwarten, dass wir wieder hinters Lenkrad dürfen.»

Am 2. März 2021 sollen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya die dreitägigen Wintertests für die Formel-1-Saison 2021 beginnen. Wenn es nach Daniel Ricciardo ginge, könnten sie gleich morgen anfangen. Der WM-Fünfte von 2020 sagt: «Die Saison 2020 hat mein Verlangen weiter erhöht. Ich kann es nicht erwarten, dass wir wieder hinters Lenkrad dürfen.»

Der 31jährige Australier hat das erste Bild im McLaren-Shirt gepostet. Der siebenfache GP-Sieger strotzt vor Tatendrang: «Wegen des Lockdowns begann die Saison 2020 spät. Ich glaube, das hat dazu geführt, dass ich noch heisser aufs Rennfahren wurde.»

McLaren-CEO Zak Brown ist überzeugt davon, dass der englische Traditionsrennstall mit Ricciardo einen tollen Fang gemacht hat: «Wir haben schon vor ein paar Jahren versucht, ihn zu engagieren. Seine Leistungen sprechen für sich selber, dazu kommt seine fabelhafte Persönlichkeit. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit Daniel und Lando Norris ein überaus konkurrenzfähriges Fahrerduo an den Start bringen.»

McLaren-Technikchef James Key erzählt: «Ich kenne Daniel noch von 2012 und 2013 bei Toro Rosso. Seither hat er gewaltig an Erfahrung zugelegt, bei Red Bull Racing und Renault. Er kommt als verlässliche Grösse zu uns, als GP-Sieger, als einer der besten Fahrer im Feld. Es ist pflegeleicht, das kaschiert aber nicht Entschlossenheit und Ehrgeiz. Er bringt auch seine typische geballte Positivität zu uns.»

Und McLaren-Sportdirektor Andrea Stella findet: «Mit Daniel werden wir es schaffen, die gute Arbeitsatmosphäre der letzten beiden Jahre zu konservieren. Daniel Ricciardo ist aber nicht Carlos Sainz, die Dynamik zwischen diesen zwei Fahrern wird anders sein.»

Abu Dhabi-GP, Yas Marina

1. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:30,256 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +15,976 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +18,415
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +19,987
5. Lando Norris (GB), McLaren, +1:00,729 min
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1:05,662
7. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1:13,748
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1:29,718
9. Esteban Ocon (F), Renault, +1:41,069
10. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1:42,738
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
13. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1 Runde
14. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
16. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
19. Pietro Fittipaldi (BR), Haas, +2 Runden
Out
Sergio Pérez (MEX), Racing Point, Kraftübertragung

WM-Stand nach 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 347 Punkte
2. Bottas 223
3. Verstappen 214
4. Pérez 125
5. Ricciardo 119
6. Sainz 105
7. Albon 105
8. Leclerc 98
9. Norris 97
10. Gasly 75
11. Stroll 75
12. Ocon 62
13. Vettel 33
14. Kvyat 32
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Russell 3
19. Romain Grosjean (F) 2
20. Magnussen 1
21. Latifi 0
22. Jack Aitken (GB) 0
23. Fittipaldi 0

Marken
1. Mercedes 573
2. Red Bull Racing 319
3. McLaren 202
4. Racing Point 195
5. Renault 181
6. Ferrari 131
7. AlphaTauri 107
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 22.01., 17:15, hr-fernsehen
    Was wurde aus ...?
  • Sa.. 22.01., 17:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 22.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 18:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 22.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa.. 22.01., 19:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 22.01., 19:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE