Webber: Zukunft hängt von Resultaten ab

Von Peter Hesseler
Formel 1
Webber hat eine klare Sicht auf die Zukunft

Webber hat eine klare Sicht auf die Zukunft

Der 35-jährige australische Teamkollege von Sebastian Vettel spricht über seine weiteren Pläne.

Mark Webber macht seine Zukunft bei Red Bull Racing von seiner Leistung abhängig. Gegenüber «Autosprint» sagt der 35-jährige Australier, der derzeit seine sechste Saison bestreitet: «Ich denke, ich fahre dieses Jahr sehr gut. Es gibt aber offensichtlich eine Menge Fahrer, die auf einen Platz bei Red Bull Racing spekulieren, nur muss man sich fragen: Will das Team überhaupt einen Fahrer auswechseln?»

Das ist angesichts der zwischen Webber und Sebastian Vettel (Vertrag bis mindestens Ende 2013) vorhandenen Ruhe im Team und dem hohen Niveau der beiden in der Tat die Frage. Ausserdem hat Webber mit einer Steigerung in der Qualifikation gegenüber 2011 sowie seinem Sieg in Monaco bewiesen, dass er noch voll auf der Höhe seines Könnens ist.

Er sagt: «Für mich selbst hängt alles von den Ergebnissen ab, denn die waren bis zum Monaco-GP recht gemischt. Ich war bis dahin nicht auf dem Podest.»

Ausserdem hänge eine Weiterverpflichtung im Wesentlichen von der Meinung der Red-Bull-Racing-Entscheider Dietrich Mateschitz (Teambesitzer), Christian Horner (Teamchef), Dr. Helmut Marko (Red Bull-Berater) sowie Adrian Newey (Technikchef) ab. «Ich kann nur das kontrollieren, was ich selbst mache. Also versuche ich Leistung zu bringen. Der Rest wird sich fügen.»

Kontakte zu Ferrari, wo Webber als Nachfolger Felipe Massas gehandelt wird, dementiert der Australier.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 22:15, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE