Fernando Alonso: «Ein Podestplatz liegt drin»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die WM-Favoriten Sebastian Vettel und Fernando Alonso

Die WM-Favoriten Sebastian Vettel und Fernando Alonso

Ferrari-Star Fernando Alonso ist nach Qualifying happy. «Wir wollten näher an der Spitze dran sein, das ist geschafft.»

Die beiden Ferrari übten im Australien-Training den Paarlauf: Fernando Alonso und Felipe Massa benutzten in Quali-Segment 1 beide je einen Satz Regenreifen und Intermediates, in Q2 je zwei Sätze Intermediates, in Q3 je einen Satz Intermediates und superweiche Slicks.

Das Ergebnis war denn auch fast identisch: Der Brasilianer Viertschnellster (1:28,490 min), der Spanier Fünftschnellster (1:28,493 min).

Fernando Alonso: «Ich bin happy. Das erste Ziel ist erreicht. Wir wollten zum Saisonbeginn näher an der Spitze dran sein als in den vergangenen zwei Jahren, das ist gelungen. Red Bull Racing scheint weiter das Mass der Dinge zu sein. Aber wenn wir mit einem weniger guten Auto 2012 in der Lage waren, bis zum Schluss ein Wörtchen um den Titel mitzureden, dann sollte dieses Jahr alles möglich sein.»

Was traut sich Alonso im Rennen zu?

Fernando: «Einen Platz auf dem Siegerpodest.»

Dazu muss er erst mal an Felipe Massa vorbei. Der Brasilianer nach seiner guten Leistung in Quali-Segment 3: «Im Grunde ist es ganz einfach – wer die richtige Strategie schafft, ganz besonders im Hinblick auf die Reifen, der hat eine gute Ausgangslage fürs Rennen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 18:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 25.09., 18:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Top 30 Qualifying
  • Fr. 25.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 25.09., 19:05, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 25.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 25.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 25.09., 20:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 20:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 25.09., 21:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 25.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE