BBC meldet: Magnussen für Pérez bei McLaren!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Das war einmal: Sergio Pérez und Martin Whitmarsh vor gut einem Jahr

Das war einmal: Sergio Pérez und Martin Whitmarsh vor gut einem Jahr

Eine Telefonkonferenz mit McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh dürfte den Mexikaner Sergio Pérez nicht ruhiger schlafen lassen. Seine Zukunft bleibt ungewiss.

Unser Kollege Andrew Benson von der BBC meldet, unter Berufung auf interne Quellen bei McLaren: Der Wechsel ist beschlossene Sache – 2014 fährt bei McLaren neben Jenson Button der junge Däne Kevin Magnussen!  

Martin Whitmarsh hat anlässlich einer Pressekonferenz mit britischen Formel-1-Journalisten hingegen nur festgehalten, die Fahrerpaarung 2014 stehe noch nicht fest – und er klang weniger überzeugend als noch vor einigen Wochen, wenn es um bohrende Fragen nach der Zukunft des Mexikaners Sergio Pérez ging. Auch auf eine Verpflichtung des Eigengewächses Kevin Magnussen lässt sich Whitmarsh nicht festnageln: «Wir erwägen eine Menge von Piloten, und wenn wir am Ende dieser Erwägungen sind, dann verkünden wir etwas.»

«Abu Dhabi war von Pérez nicht das Rennen, das wir uns von ihm erwartet hatten, und es war sicher auch nicht ein Grand Prix, wie er ihn erwartet hatte. Aber grundsätzlich haben wir unseren Fahrern dieses Jahr kein gutes Auto hingestellt. Vor diesem Hintergrund hat Sergio keine schlechte Arbeit geleistet. Wir reden mit ihm. Es wird derzeit in den Medien viel spekuliert, wie sich die Dinge bei uns entwickeln. Darüber reden wir nicht. Solche Gespräche sollten vertraulich behandelt werden.»

Was soll diese Hinhaltetaktik?

Unmittelbar vor einem Texas-GP mit grosser mexikanischer Präsenz (2012 kamen mehr als 30.000 Mexikaner zum Rennen) wäre es vielleicht nicht die gescheiteste Idee, den mexikanischen Piloten fallen zu lassen.

Schlusswort von Whitmarsh, frei zur Interpretation: «Wir haben dieses Jahr zwei intelligente Fahrer, und das werden wir auch 2014 haben.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
17