Monza: Parabolica bekommt asphaltierte Auslaufzone

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Die Parabolica ohne Kiesbett

Die Parabolica ohne Kiesbett

Eine der berühmtesten Kurven der Formel 1 wird entschärft. Die Auslaufzone der Parabolica in Monza wird zum Grand Prix von Italien am ersten Septemberwochenende asphaltiert und ist künftig kein Kiesbett mehr.

Die Parabaolica, Monzas Hochgeschwindigkeitskurve vor der Zielgeraden des 5,793 Kilometer langen Kurses ist neben der Curva Grande und den Lesmo-Kurven eine der berühmtesten im gesamten Formel-1-Kalender und gilt sei jeher als Mutkurve. Eine große Herausforderung wird aber künftig wegfallen: Das Kiesbett neben der Strecke, das bei einem Abflug meist auch das Ende des Rennens bedeutete.

Am Donnerstag tauchten auf Twitter verschiedene Fotos auf, auf denen zu sehen ist, dass die Auslaufzone rechtzeitig zum Grand Prix von Italien am 7. September schwarz asphaltiert wurde. In der Vergangenheit war das riesige Kiesbett mehr als ein Mal rennentscheidend, wenn Fahrer die langgezogene Rechtskurve zu optimistisch nahmen.

Die komplett asphaltierte Auslaufzone rief nun nicht nur harsche Kritik bei den Fans hervor, auch Fahrer beschwerten sich bereits in den sozialen Netzwerken. «Die Parabolica in Monza wurde nun also asphaltiert. Wieder eine Kurve, die ihre Herausforderung verliert», twitterte der ehemalige Formel-1-Pilot Karun Chandhok und Jerôme d'Ambrosio meinte: «Die Parabaolica wird nie mehr wie früher sein.»

Die Umbauarbeiten kommen zu einem Zeitpunkt, an dem es noch in den Sternen steht, ob Monza nach Auslaufen des aktuellen Vertrags mit der Formel 1 nach 2016 überhaupt weitere Formel-1-Rennen austragen wird. (Mehr dazu lesen Sie HIER).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
19