Vettel: Vierte Pole 2009

Von Rob La Salle
Am 21.12.2009 auf ServusTV: Sebastian Vettel

Am 21.12.2009 auf ServusTV: Sebastian Vettel

Der Heppenheimer Red-Bull-Racing-Pilot setzte sich bei der Zeitenjagd für die Startaufstellung des Japan-GP durch und verweist auf einen recht vollen Tank. Gute Siegchancen.

Red-Bull-Racing-Pilot-[*Person Sebastian Vettel*] (22) raste im drittletzten GP 2009 zum viertenmal in diesem Jahr auf die Poleposition und lobte: «Unser Auto ist phantastisch. Der dritte Quali-Durchgang mit mehr Benzin an Bord war am härtesten, besonders in den Esses kann man spüren, wie die Reifen abbauen. Ich bin erleichtert. Man kann ja die Bestzeit nie erwarten. Und es ging ja dieses Jahr auf und ab. Wir sind wieder auf dem alten Niveau, aber das müssen wir am Sonntag bestätigen.»

Zu den Startplätzen 5 und 7 der in der WM führenden Brawn-Piloten Barrichello und Button sagt er:«Ich habe grossen Rückstand, aber es stehen noch drei Rennen aus. Jedes davon bietet vielleicht eine letzte Chance. Und wir treten jedes Mal an, um zu gewinnen. Wir haben gute Chancen, auch hinsichtlich der WM.»

Zum Chaos mit fünf Unfällen sagt der Heppenheimer: «Am wichtigsten ist, dass es allen Piloten gut geht. Ich hätte nicht erwartet, dass es so viele Unterbrechungen geben würde.» Dreimal sahen die Fahrer während der Qualifikation Rot.

Dann kehrt Vettel zum Sport zurück und verrät: «Wir haben ordentlich Sprit an Bord. Kurve 9 ist link, da muss man ein bisschen den Randstein mitnehmen und kommt extrem leicht in Schwierigkeiten. Die Esses machen mir Riesenspass.»

Leid tat ihm sein Teamkollege Mark Webber, der nach einem Unfall im freien Training morgens das Chassis tauschen muss und auf die Qualifikation verzichten musste, er wird erst am Sonntag wieder ins Geschehen eingreifen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
  • Di.. 05.07., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 17:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 05.07., 19:10, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT