Pirelli: Fahrplan für die Reifen-Tests steht fest

Von Andreas Reiners
Formel 1
So können die neuen Reifen aussehen

So können die neuen Reifen aussehen

Der Fahrplan steht: Pirelli hat die Testfahrten für die kommenden Monate veröffentlicht. Bei den Tests werden die neuen Reifen für 2017 auf Herz und Nieren überprüft.

Die neue Saison ist noch weit weg, doch bei Pirelli laufen die Vorbereitungen auf 2017 auf Hochtouren. Für den Reifenhersteller sind die groß angelegten Änderungen in der Motorsport-Königsklasse schließlich auch eine Herausforderung.

Um wieviel schneller werden die 2017er Autos? Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera: «In der kommenden Formel-1-Saison werden die Autos gemäss unserer Berechnungen um 4,5 Sekunden pro Runde schneller. Von den Reifen kommen dabei 2,5 Sekunden, von der Aerodynamik die anderen zwei.»

Nachdem bereits durchgesickert war, dass der erste Test mit den richtigen 2017er Reifen auf der Ferrari-Teststrecke von Fiorano stattfinden soll, hat Pirelli den kompletten Testplan veröffentlicht.

Start der Testreihe ist am 1. August in Fiorano, Ferrari macht also den Anfang. Gefahren wird mit einem umgebauten Vorjahreswagen des Typs SF15-T, auch Red Bull Racing und Mercedes fahren modifizierte 2015er-Boliden.

Angepasst werden müssen die Renner in Sachen Aufhängungen und Abtriebswerte. Wobei die Simulation der Abtriebswerte nicht über die im kommenden Jahr verwendeten Flügel passieren darf. Weil sonst die Gegner der großen drei Teams einen Wettbewerbsvorteil fürchten.

Ausgemacht mit dem Weltverband FIA waren eigentlich 25 Testtage, die Mailänder Reifenspezialisten haben das aber freiwillig um einen Tag verringert, um jedem Team acht Tage zu geben. Diese 24 Tage verteilen sich insgesamt über zehn Sessions. Nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi Ende November werden alle drei Teams zusammen auf dem Yas Marina Circuit testen.

Problematisch war die Terminfindung vor allem durch den vollen GP-Kalender mit erstmals 21 Rennen. So geht Ferrari unmittelbar nach dem Deutschland-GP am 31. Juli in Fiorano auf die Strecke, um auf dem künstlich bewässerten Kurs die verschiedenen Regenreifen-Spezifikationen zu testen.

Am 3. und 4. August ist dann Red Bull Racing an der Reihe, in Mugello werden dann die neuen Slicks aufgezogen. Die weiteren Teststrecken neben Fiorano und Mugello sind Barcelona, Paul Ricard sowie Abu Dhabi. Klar ist auch: Alle gesammelten Daten werden allen anderen Teams zur Verfügung gestellt.

Erste Testfahrten mit Boliden der Jahre 2012 bis 2014 mit aktuellen Reifengrößen, aber mit neuen Materialien und Strukturen haben teilweise bereits stattgefunden, wie zum Beispiel in Fiorano (Ferrari) und Paul Ricard (Red Bull Racing). Weiter geht es in Silverstone (12.-13. Juli), wo Mercedes an der Reihe ist. Am 16. Juli fährt Ferrari in Fiorano, danach Red Bull in Vallelunga (18. und 19. Juli). Ab August startet dann erwähnte Testreihe mit den neuen Pneus.

Die Testfahrten im Überblick:

1. und 2. August, Fiorano, Ferrari, Wets (2 Testtage)
3. und 4. August, Mugello, Red Bull Racing, Slicks (2 Testtage)
6. und 7. September, Barcelona, Ferrari, Slicks (2 Testtage)
6. bis 8. September, Paul Ricard, Mercedes, Slicks (3 Testtage)
21. und 22. September, Paul Ricard, Mercedes, Wets (2 Testtage)
12. und 13. Oktober, Barcelona, Mercedes, Slicks (2 Testtage)
14. bis 16. Oktober, Abu Dhabi, Red Bull Racing, Slicks (3 Testtage)
2. und 3. November, Abu Dhabi, Red Bull Racing, Wets (2 Testtage)
14. bis 16. November, Abu Dhabi, Ferrari, Slicks (3 Testtage)
29. November, Abu Dhabi, Ferrari, Mercedes und Red Bull Racing


Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 11:15, Eurosport 2
Motorsport: Ein Jahr der elektrischen Rekorde
Mi. 05.08., 11:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mi. 05.08., 11:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 11:45, Eurosport 2
Motorsport: ESET V4 Cup
Mi. 05.08., 12:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 12:05, Motorvision TV
Bike
Mi. 05.08., 12:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 13:00, OKTO
Mulatschag
Mi. 05.08., 15:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
Mi. 05.08., 15:15, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
17