Opende-Drama: Katt mit Maximum – tödlicher Unfall?

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Bis zum Abbruch fuhr Stephan Katt Maximum in Opende

Bis zum Abbruch fuhr Stephan Katt Maximum in Opende

Das Internationale Grasbahnrennen in Opende (NL) wurde vor dem A-Finale abgesagt. Es hatte einen schweren Sturz im Rahmenprogramm gegeben. Stephan Katt hatte bis dahin alles gewonnen.

Das Internationale Grasbahnrennen in Opende im Nordosten der Niederlande in der Provinz Groningen wurde am Samstagabend von einem schweren Unfall überschattet. Bevor es zum A-Finale kam, gab es im m Rahmenprogramm bei den Shorttrackern in der 125-ccm-Nachwuchsklasse einen bösen Sturz.

Die Verletzungen der Beteiligten sollen so schwerwiegend sein, dass sich der Veranstalter zum Abbruch des Renntages entschloss. Ob es einen tödlichen Ausgang gab, wurde nicht bekanntgegeben.

Bis dahin hatte Stephan Katt, der am Sonntag in England um den Einzug ins Grasbahn-EM-Finale kämpft, den Sonderlauf um den Bürgermeisterpokal und seine drei Vorläufe gewonnen. Bernd Diener wurde im Kampf gegen den Neuwittenbeker dreimal Zweiter.

Auch der Niederländer Henry van der Steen hatte seine Vorläufe gewonnen, war dabei aber weder auf Katt noch auf Diener getroffen. Im B-Finale erreichte der Osnabrücker B-Lizenzler Finn Loheider einen achtbaren dritten Platz.

Aufgrund der Ereignisse wollte der Veranstalter kein Endresultat aufstellen.

Ergebnisse Grasbahnrennen Opende (NL):

1. Stephan Katt (D) und Henry van der Steen (NL), 15 Vorlaufpunkte 15. 3. Bernd Diener (D), 12. 4. Lars Zandvliet (NL), 11. 5. Dave Mears (GB), 8. 6. Jarno de Vries (NL), 7. 7. Finn Loheider (D), 7. 8. Stuart Mears (GB), 7. 9. William Kruit (NL), 3.
B-Finale: 1. Jarno de Vries. 2. Dave Mears. 3. Finn Loheider. 4. Stuart Mears. 5. William Kruit.
A-Finale: Wurde nicht gefahren.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm