Elfter DM-Titel für Thomas Kunert?

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Thomas Kunert ist der haushohe Favorit

Thomas Kunert ist der haushohe Favorit

Nach dem neunten Europameisterschafts-Titel soll am Sonntag Thomas Kunerts elfter DM-Titel folgen.

[*Person Thomas Kunert*] aus Memmingen, der aktuell beste deutsche Seitenwagen-Pilot, will am Sonntag in Lüdinghausen ganz oben auf dem Treppchen stehen. «Natürlich wollen wir gewinnen», sagt der 42-Jährige im Vorfeld des DM-Finales auf dem Hochgeschwindigkeitskurs Westfalenring. «Aaber du musst natürlich immer auch eine Portion Glück haben.»
Beifahrer Markus Eibl quält sich weiterhin mit einer Knieverletzung herum. Der 29-Jährige aus Bad Aibling war schon beim EM-Finale in Uithuizen (NL) mit Schmerzmitteln an den Start gegangen. So wird es auch am Sonntag sein. Nach der DM will sich Eibl am Meniskus operieren lassen.

Zum Favoritenkreis für den Titel zählen nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Marco Hundsrucker, Markus Brandhofer und Markus Venus vor allem Stefan Brandhofer mit Beifahrer Stefan Peters (Gaissach) und die Steigerwald-Brüder Stefan und Sebastian aus Westerngrund. «Die Bahn in Lüdinghausen ist für mich Neuland, da müssen wir erstmal die richtige Übersetzung finden», gibt sich Brandhofer noch etwas skeptisch. «Doch warum sollen wir es nicht schaffen? Möglich ist alles. Aber da sind ja auch noch ein paar andere, die das Gleiche wollen.»

Stefan Steigerwald gibt sich gleichfalls optimistisch: «Wir haben beim Vatertagsrennen in Lüdinghausen schon einiges ausprobiert, das könnte uns am Sonntag zugute kommen.»

Die EM-Finalisten Oliver Wehrle und Peter Lehmann aus Furtwangen sind ebenfalls zu beachten. «Wir sind gut drauf und so eine lange Grasbahn wie Lüdinghausen liegt uns», freuen sich die beiden, die sich nach Ende der Bahnsport-Saison auf der Ringermatte wiedersehen. Oliver ringt für den KSK Furtwangen, Peter Lehmann für Konkurrenten KSV Tennenbronn.

Das Rennen in Lüdinghausen beginnt am Sonntag um 13.30 Uhr. Schon einen Abend zuvor werden die DM-Teilnehmer auf dem Stadtfest in Lüdinghausen dem Publikum vorgestellt.

Das Fahrerfeld:

Stefan Brandhofer/Stefan Peters (AMC Haunstetten)
Imanuel Schramm/Lydia Neuendorf (MSC Langnau)
Martin Brandl/Hermann Brandl (MSC Gangkofen)
Andreas Horn/Markus Schmitt (MSC Gangkofen)
Achim San Millan/Christian San Millan (MSC Berghaupten)
Oliver Wehrle/Peter Lehmann (AMSC Lüdinghausen)
Tommy Kunert/Markus Eibl (MSC Melsungen)
Stefan Radtke/Christoph Schwaß (AC Vechta)
Arne Jasper/Sarah Strzewinski (MSC Mulmshorn)
Stefan Steigerwald/Sebastian Steigerwald (MSC Klein-Krotzenburg)
Maik Domscheit/Kristoffer Loch (AMSC Lüdinghausen)
Karl Keil/Berit Tralau (MSC Bad Zwischenahn)
Martin Fischer/Sebastian Aust (MSC Wagenfeld)

Mehr über...

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE