B-Gespann-Masters: Trainingslager in Hof/Westerwald

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Natasha Bartlett und Ciara Southgate fahren beim B-Gespann-Masters mit

Natasha Bartlett und Ciara Southgate fahren beim B-Gespann-Masters mit

Die neue B-Gespann-Masterserie startet am 24. April in Schwarme. Zur Vorbereitung laden die Initiatoren die Teams zu einem Vorbereitungslehrgang am 9./10. April in Hof/Westerwald ein.

Viel Arbeit hat die private Initiative um Maik Mennesclou, Juliane Schwarz, Matthias Montillon und Mario Siebert investiert, um den Gespannen mit B-Lizenz künftig mehr Rennen in Deutschland bieten zu können. Die Gespann-Enthusiasten vom MSC Melsungen und MSC Angenrod haben mittlerweile ein komplettes Feld zusammen, darunter mit Nicole Standke/Verena Schmidt (MSC Nordhastedt/MSC Mulmshorn) und den Engländerinnen Natasha Bartlett/Ciara Southgate vom MSC Bad Hersfeld zwei reine Frauen-Teams.

Das «nationale Gespann-Masters 2016» startet am 24. April auf dem Niedersachsenring in Schwarme, den Schlusspunkt soll das Rennen auf der Bahn an der St.-Georg-Brücke in Melsungen am 6./7. August bilden.

Christian Froschauer, Vorsitzender des Fachausschusses Bahnsport beim DMSB, hat das eingereichte Regelwert mittlerweile an das des DMSB und der FIM angeglichen, so dass dem B-Gespann-Masters 2016 nichts mehr im Wege stehen dürfte. «Die Bemühungen um eine derartige Serie finde ich sehr positiv, begrüßenswert und im Sinne des Seitenwagen-Sports», so Froschauer.

Die Initiative hat derweil ein aktuelles Plakat für die Serie entworfen und auch schon die entsprechenden Pokale ausgesucht. Jetzt sollen die teilnehmenden Teams die Möglichkeit bekommen, in einem Trainingslehrgang ihre fahrerischen Fertigkeiten zu verbessern.

Dazu geht es am 9. und 10. April zu Egon Walla nach Hof in den Westerwald. Auf dem dortigen Birkenring besteht die Möglichkeit für die Gespannteams, nicht nur fleißig auf der 510 m langen Sandbahn zu trainieren, sondern sich auch untereinander auszutauschen.

Mit Karl Keil als Trainingsleiter hat man jemanden gefunden, der den Teams nicht nur rein fahrerisch, sondern auch technisch weiterhelfen kann. Der 62-jährige Brombachtaler freut sich auf diese Aufgabe und will auch selbst ein paar Trainingsrunden mit seiner neuen Beifahrerin Nicole Klein auf dem Birkenring drehen.

Auch die an den Gespannen interessierten Fans sind in Hof herzlich willkommen. «Wir Initiatoren und auch Karl Keil stehen allen Besuchern für Fragen und Gespräche rund um den Gespannsport gerne zur Verfügung», sagt Maik Mennesclou.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
2DE