Vladimir Leonov - BMW-Vertrag für IDM SBK 2020

Von Esther Babel
IDM Superbike

Teammanager Werner Daemen hat in Jerez nicht nur einen Vertrag mit dem IDM-Champion von 2019, Ilya Mikhalchik, unterzeichnet, sondern auch noch einen weiteren Fahrer ins Boot der IDM SBK 2020 geholt.

Mit Vladimir Leonov kommt ein weiterer erfahrener und schneller Fahrer in das IDM-BMW-Team. Der 32-jährige Russe ist kein Unbekannter im Motorradrennsport. 2009 und 2010 fuhr er in der Moto2-WM und hatte in den letzten Jahren sowohl Einsätze in der Langstrecken-WM, als auch in der Supersport- und Superbike-Weltmeisterschaft. Im Rahmen des Reifentests für den Reifenhersteller Dunlop in Jerez de la Frontera nahm auch Leonov an der Spanischen Superbike Meisterschaft teil und beendete die Rennen eins und zwei mit dem zehnten und neunten Platz beide Mal in den Top Ten.

«Natürlich freue ich mich», erklärt Daemen, «mit Vladimir einen weiteren starken Fahrer in unserem Team zu haben. Er konnte in Jerez bereits zeigen, dass er auf einem hohen Niveau Rennen fährt. Wir haben uns für die nächste Saison in der IDM geeinigt. In den kommenden Tagen wird es noch weitere News zur Teamstruktur 2020 geben. Wir freuen uns sehr, dass wir sehr bald schon weitere spannende Neuigkeiten zum Team-Auftritt in der nächsten Saison haben werden.»

Aller Voraussicht nach wird das Team alpha Racing-Van Zon-BMW mit dem Team EGS und dessen Chef Robert Eby eine Fusion verkünden. Damit würde auch Tim Eby wieder bei der IDM Superbike 2020 dabei sein. Auch Julian Puffe soll 2020 wieder für das belgische Team an den Start gehen, aber auch da fehlt noch die Verkündung der Vertragsunterzeichnung.

Jetzt hat erst einmal Leonov Grund zum Feiern. «Ich freue mich wirklich sehr, dass ich 2020 ein Teil der IDM sein werde», so der Russe. «Das alpha Racing-Van Zon-BMW Team hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie die Besten sind und ich bin sehr gespannt auf die Zusammenarbeit. Ich freue mich außerdem auf die BMW S 1000 RR, die für mich auch ganz neu sein wird. Ich hab das Bike schon testen können und hatte sofort ein gutes Gefühl. Das Team arbeitet auf einem sehr hohen Niveau und ich fühle mich bereits wohl mit meiner neuen Crew. Ich kann den Start in die neue Saison kaum noch erwarten.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
411