Coronakrise: Auch BMW erleidet Verluste

Von Andreas Reiners
BMW stoppt die Produktion

BMW stoppt die Produktion

Dioe Coronakrise trifft die deutschen Autobauer hart. Jetzt kündigte auch BMW Konsequenzen an.

Die Aktie von BMW reagierte umgehend. Zur Eröffnung am Dax fiel sie um 3,4 Prozent auf 38,98 Euro. Seit Jahresbeginn ist sie bereits um rund 49 Prozent eingebrochen. Es ist einer von vielen Beweisen schwarz auf weiß, wie heftig die Coronakrise die deutsche Autobranche trifft, nicht nur BMW.

Am Mittwoch verkündeten die Münchner die ersten Konsequenzen der Krise. «Ab heute fahren wir unsere europäischen Automobilwerke und das Werk Rosslyn in Südafrika herunter», sagte BMW-Vorstandschef Oliver Zipse.

Die Produktionsunterbrechung sei bis voraussichtlich 19. April geplant. Ein Unternehmenssprecher ergänzte, die Motorradproduktion in Berlin werde bis auf weiteres fortgesetzt.

Laut Zipse wolle BMW die Balance zwischen Gesundheit der Mitarbeiter und dem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens wahren. «Denn es gibt eine Zeit während Corona und eine Zeit nach Corona.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie erwarte BMW, dass in allen wesentlichen Märkten die Nachfrage erheblich beeinträchtigt werde. Der Autoabsatz des Konzerns dürfte deswegen im laufenden Jahr deutlich unter Vorjahresniveau liegen.

Mit einer Ergebnisbelastung werde vor allem im ersten Halbjahr gerechnet. Deswegen werde der Vorsteuergewinn des Konzerns gegenüber 2019 deutlich zurückgehen. Konkret rechnet BMW im Autogeschäft mit einem Vorsteuergewinn zwischen zwei und vier Prozent nach 4,9 Prozent im vergangenen Jahr.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.09., 15:05, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.09., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Mi.. 28.09., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 28.09., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 28.09., 18:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 18:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2022
  • Mi.. 28.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.09., 20:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 28.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
  • Mi.. 28.09., 23:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM MX of Nations
» zum TV-Programm
3AT