Niederländer Jannick de Jong ist Langbahn-Weltmeister

Von Manuel Wüst
Langbahn-GP
Erstmals Weltmeister: Jannick de Jong

Erstmals Weltmeister: Jannick de Jong

Die Niederlande haben ihren ersten Langbahn-Weltmeister. Nach drei EM-Titeln, dem Mannschafts-WM-Titel sowie den Silbermedaillen 2013 und 2014 ist dem 28-jährigen Jannick de Jong der große Wurf gelungen.

Mit zwei Punkten Rückstand auf Titelverteidiger Erik Riss ist Jannick de Jong zum Saisonfinale nach Morizes gereist, in den ersten drei Durchgängen sah alles nach Riss als neuen und alten Weltmeister aus. Mit einem Laufsieg und zwei zweiten Rängen erzielte der Schwabe zehn Punkte, während de Jong lediglich acht Zähler einfahren konnte, was insgesamt vier Punkte Vorsprung für Riss bedeutete.

Ab dem vierten Durchgang begann sich das Blatt zu wenden: De Jong fuhr zwei Laufsiege ein und Riss musste sogar einen Nuller hinnehmen. Plötzlich hatte de Jong zwei Punkte Vorsprung.

Weder im Halbfinale noch im Tagesendlauf gab sich der Niederländer daraufhin eine Blöße, blieb ungeschlagen und wurde zum ersten Mal Langbahn-Weltmeister.

Der erst 18-jährige Franzose Dimitri Bergé verbesserte sich mit eindrucksvollen 23 Punkten und Rang 3 in Morizes vom fünften auf den dritten Gesamtrang und eroberte somit Bronze!

Die weiteren deutschen Piloten im Feld, Kai Huckenbeck, Stephan Katt und Jörg Tebbe, erreichten allesamt das Halbfinale, doch für den Einzug ins Tagesfinale reichte es für keinen.

In der Weltmeisterschaft 2016 sehen wir Vizeweltmeister Erik Riss, dazu Kai Huckenbeck, Jörg Tebbe und Matthias Kröger, die sich über den Challenge in Werlte für die Serie qualifizierten. Bekommt der WM-13. Stephan Katt keine Wildcard vom Motorrad-Weltverband FIM, ist seine GP-Karriere beendet. Statt dem 36-Jährigen wird die FIM wohl eher Überflieger Michael Härtel (17) eine der drei Dauer-Wildcards anbieten.

Ergebnisse Langbahn-GP Morizes/F:

1. Jannick de Jong (NL) 24 Punkte
2. Mathieu Trésarrieu (F) 22
3. Dimitri Bergé (F) 23
4. Josef Franc (CZ) 16
5. Erik Riss (D) 15
6. Theo Pijper (NL) 14
7. Glen Phillips (GB) 11
8. Jörg Tebbe (D) 10
9. Kai Huckenbeck (D) 10
10. Stephan Katt (D) 10
11. Richard Hall (GB) 8
12. Stéphane Trésarrieu (F) 6
13. Theo di Palma (F) 4
14. Andrew Appleton (GB) 4
15. Dirk Fabriek (NL) 1
16. Alexandre Dubrana (F) 1
17. Gabriel Dubernard (F) 0

Endstand nach vier Läufen:

1. Jannick de Jong (NL) 75 Punkte
2. Erik Riss (D) 68
3. Dimitri Bergé (F) 64
4. Theo Pijper (NL) 61
5. Josef Franc (CZ) 53
6. Mathieu Trésarrieu (F) 50
7. Joonas Kylmäkorpi (FIN) 46
8. Richard Hall (GB) 44
9. Michael Härtel (D) 36
10. Stéphane Trésarrieu (F) 31
11. Jörg Tebbe (D) 29
12. Glen Phillips (D) 28
13. Stephan Katt (D) 27
14. Kai Huckenbeck (D) 23
15. Andrew Appleton (GB) 21
16. Dirk Fabriek (NL) 21
17. Theo di Palma (F) 4
18. Henry van der Steen (NL) 4
19. Alexandre Dubrana (F) 1

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 10.05., 21:50, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Mo.. 10.05., 22:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mo.. 10.05., 22:35, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 10.05., 22:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 10.05., 23:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di.. 11.05., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 01:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 11.05., 01:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 11.05., 02:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
» zum TV-Programm
2DE