Katar: Pole für Franco Morbidelli, Tom Lüthi auf P3

Von Sharleena Wirsing
Moto2

Nach der Absage der Qualifying-Sessions am Samstag entschied auch in der Moto2-Klasse die kombinierte Zeitenliste der drei Trainings über die Startpositionen am Sonntag.

Nach starken Regenfällen in Katar trocknete der Losail International Circuit am Samstag nicht komplett ab, es sammelte sich teilweise sehr viel Wasser auf dem Asphalt, während andere Stellen komplett trocken waren. Diese Situation war der Race Direction zu gefährlich. Die Qualifyings wurden abgesagt.

Die Startaufstellung richtet sich nun nach der kombinierten Zeitenliste der drei freien Trainings. In der Moto2-Klasse hat Franco Morbidelli mit 2:00,349 min die Nase vorne. Nur 0,023 sec dahinter folgte sein Marc VDS-Teamkollege Alex Márquez vor Tom Lüthi, Takaaki Nakagami, KTM-Pilot Miguel Oliveira und Danny Kent als bestem Suter-Fahrer.

Die kombinierte Zeitenliste nach drei Moto2-Trainings in Katar:

1. Morbidelli (Kalex) 2:00,349 min
2. Márquez (Kalex) +0,023 sec
3. Lüthi (Kalex) +0,073
4. Nakagami (Kalex) +0,153
5. Oliveira (KTM) +0,206
6. Kent (Suter) +0,219
7. Aegerter (Suter) +0,425
8. Vierge (Tech3) +0,442
9. Bagnaia (Kalex) +0,444
10. Quartararo (Kalex) +0,457
11. Pasini (Kalex) +0,517
12. Axel Pons (Kalex) +0,558
13. Marini (Kalex) +0,573
14. Schrötter (Suter) +0,623
15. Baldassarri (Kalex) +0,632
16. Raffin (Kalex) +0,650
17. Navarro (Kalex) +0,652
18. Simeon (Kalex) +0,668
19. Syahrin (Kalex) +0,824
20. Cortese (Suter) +0,877
21. Nagashima (Kalex) +0,924
22. Binder (KTM) +0,954
23. Gardner (Tech3) +1,080
24. Corsi (Speed Up) +1,086
25. Viñales (Kalex) +1,420
26. Simón (Kalex) +1,554
27. Pawi (Kalex) +1,570
28. Hernandez (Kalex) +1,602
29. Edgar Pons (Kalex) +1,626
30. Cardus (Speed Up) 1,950
31. Locatelli (Kalex) +2,286
32. Manzi (Kalex) +3,204
33. Al Sulaiti (Speed Up) +3,215
34. Al Malki (Speed Up) +5,157

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm