Sam Lowes (KTM): «Bin bereit für den Sieg in Katar»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Sam Lowes: «Die KTM ist nun mein Bike»

Sam Lowes: «Die KTM ist nun mein Bike»

Moto2-Rückkehrer Sam Lowes fühlt sich in der Lage, beim Saisonauftakt in Katar über Bagnaia, Márquez und die anderen Favoriten zu triumphieren. «Ich habe mir noch nicht in die Karten schauen lassen», betonte der Brite.

Platz 9 und 0,5 sec Rückstand lautete die Bilanz von KTM-Pilot Sam Lowes nach dem ersten Testtag in Jerez. Der Brite aus dem Team Swiss Innovative Investors arbeitete hauptsächlich an seiner Pace für die Rennen, auf die Jagd nach einer schnellen Runde ging er nicht.

«Es war ein positiver Tag für mich, in der zweiten Session haben wir unseren Job sehr gut gemacht. Ich war auf alten Reifen sehr schnell, wir nahmen ein paar Änderungen am Bike vor. Ich fühle mich richtig wohl. Zudem habe ich mir bisher nicht in die Karten schauen lassen. Ich pushte nicht für schnelle Zeiten, sondern rückte auf neuen Reifen immer mit einem vollen Tank aus. Ich fuhr ein paar sehr gute Zeiten über eine Renndistanz. Das ist ein wirklich schönes Gefühl nach dem letzten Jahr. Ich kann nun wieder kämpfen», lächelte Lowes, der sichtlich Spaß an seiner Rückkehr in die Moto2-Klasse hat.

Bist du bereit für das erste Rennwochenende? «Ich würde am liebsten schon heute nach Katar reisen. In unserem Sport kannst du immer noch etwas Anderes ausprobieren und testen. Natürlich ist noch ein bisschen mehr Testzeit gut, aber ich sagte meiner Crew schon vor diesem Test, dass ich bereit für Katar bin. Die KTM ist nun mein Bike, die Grundabstimmung passt. Wir sind vielleicht noch eine Änderung an der Front davon entfernt, mit dem Set-up dorthin zu kommen, wo ich hin will. Dafür haben wir noch genug Zeit.»

«Ich bin bereit für den Sieg in Katar. Nun bin ich überzeugt davon, dass ich dort gewinnen kann. Ich habe noch nicht gezeigt, welches Blatt ich auf der Hand habe», freut sich der 27-Jährige.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE