Ralf Waldmann: Beerdigung am 20. März in Ennepetal

Von Johannes Orasche
Moto2
Ralf Waldmann ist tot

Ralf Waldmann ist tot

Die deutsche Motorrad-Ikone Ralf Waldmann wird am 20. März in Ennepetal zu Grabe getragen. Die Waldi-Fans fordern nun die Umbenennung einer Kurve auf dem Sachsenring.

Der Schock sitzt in der deutschsprachigen Motorrad-Gemeinde und weit darüber hinaus auch zwei Tage nach dem tragischen Tod von Ralf Waldmann tief. Viele Stars – von Valentino Rossi über Jorge Lorenzo bis zu Max Biaggi haben sich in den sozialen Netzwerken persönlich und sehr betroffen zum plötzlichen Ableben des 20-fachen GP-Siegers aus Ennepetal geäußert und Waldi für dessen natürliche Art und sein freundliches Wesen gewürdigt.

Auch bei der Teampräsentation der Red-Bull-KTM-MotoGP-Truppe am Montagmittag im Hangar-7 am Airport Salzburg wurde eine Gedenkminute für den deutschen Helden abgehalten, der am Samstagabend gestorben ist.

Waldmann, der ab Freitag wieder für den Sportsender Eurosport als Experte bei der MotoGP in Doha im Einsatz gewesen wäre, starb nach bisherigen Erkenntnissen an einem Herzinfarkt.

Seine am Boden zerstörte Lebensgefährtin Heike Teschner fand Waldi leblos im Haus seiner Eltern in Ennepetal. «Wir haben dort in seinem Elternhaus eine Wohnung teilweise renovieren lassen. Waldi wollte nur ein Zulaufrohr und die Thermostate der Heizung austauschen. Ich habe ihn dort gefunden. Ich habe versucht, ihn zu reanimieren und laut um Hilfe geschrien, aber es war alles zu spät. Es fühlt sich an, als sei ich mit ihm gestorben.»

Das Begräbnis des Publikumslieblings und zweifachen 250-ccm-Vizeweltmeisters wird am 20. März um 13.30 Uhr auf dem evangelischen Friedhof in Ennepetal-Voerde stattfinden.

Heike Teschner hat den Ablauf der Verabschiedung vom 51-jährigen Motorradstar nun auch exakt den Wünschen des Verstorbenen angepasst. «Ralf fand es immer furchtbar, wenn nach einem Begräbnis noch ein großes Kaffeetrinken stattfand. Er ist zu solchen Anlässen auch niemals hingegangen. Deshalb möchte ich in seinem Sinne auch darauf verzichten.»

Der 20. März als Termin erlaubt es vielen Freunden und Kollegen aus dem GP-Sport, die zum Katar-GP reisen, nach der Rückkehr aus Doha an der Beerdigung in Ennepetal teilzunehmen.

Übrigens: Mittlerweile gibt es Initiativen von zahlreichen Motorsport-Fans, die auf dem Sachsenring die Umbenennung einer Kurve in  «Ralf Waldmann Kurve» fordern.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 20:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 27.02., 21:20, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 27.02., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 27.02., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 27.02., 22:30, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Sa.. 27.02., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 27.02., 22:45, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 27.02., 23:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 27.02., 23:30, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
» zum TV-Programm
6DE