JIR-Team: 2014 mit TSR und Rookie Kohta Nozane

Von Günther Wiesinger
Moto2
Das JIR-Team von Luca Montiron hat im GP-Sport schon bessere Tage erlebt. Für 2014 ruhen die Hoffnungen auf dem Japaner Kohta Nozane.

Das italienische Japan Italy Racing (JIR)-Moto2-Team von Luca Montiron hat in diesem Jahr nach der Trennung vom enttäuschenden Ex-125-ccm-Weltmeister Mike di Meglio ab Silverstone verschiedene Fahrer eingesetzt.

Auf Phillip Island, in Motegi und Valencia kam der Japaner Kohta Nozane zum Einsatz, der in Japana und beim WM-Finale stürzte.

Trotzdem wird der 17-jährige Nozane (WM-Debüt 2012 in Motegi, bestes Ergebnis bei vier Grand Prix: 17. Platz im Oktober in Australien) bei JIR für 2014 einen Fixplatz erhalten; er wird weiter die einzige TSR im Feld fahren.

Ob für dieses Projekt von Montiron weiterhin der Nischenhersteller MotoB die Namensrechte kauft, ist offen. Ob Sponsor Sterilgarda auch nächstes Jahr dabei ist, ist ebenfalls fraglich.

 «Wir bemühen uns, in der Moto2-WM zu überleben», sagt Montiron, der 2011 mit Alex De Angelis noch den Sieg in Australien und den vierten WM-Rang gefeiert hat.

«Nozane ist schnell, er hat Talent», ist Montiron überzeugt. «Er kommt aus der Rennfahrerschule von Norick Abe und ist in diesem Jahr japanischer Moto2-Champion geworden. Wir suchen jetzt neue Sponsoren, auch in Asien. Fahrwerkshersteller TSR wird weitermachen. Sie sind natürlich an einem japanischen Piloten interessiert.»

Das JIR-Team wird 2014 währen der Saison in Spanien auf dem Circuito de Almeria stationiert sein. So gibt es kürzere Anfahrtswege zu den vier spanischen WM-Läufen. Und eine Teststrecke wäre auch vor der Türe.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 23:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
8DE