Valencia-Test: Starker Jonas Folger auf Platz 2

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Jonas Folger in Valencia

Jonas Folger in Valencia

Jonas Folger liess sich auf der AGR-Kalex beim Valencia-Test am Montag nur von Weltmeister Tito Rabat besiegen. Alex Márquez brachte seinen ersten Moto2-Sturz hinter sich.

Der spanische Moto2-Weltmeister Tito Rabat aus dem belgischen Estrella Galicia Marc VDS-Team dominierte den ersten Testtag in Valencia.

Der neue Teamkollege Alex Márquez, seit acht Tagen Moto3-Weltmeister, braucht noch etwas Zeit, bis er sich besser mit der Moto2-Kalex angefreundet hat.

Rivale Alex Rins hat die Umstellung im Kalex-Team von Sito Pons bereits etwas besser bewerkstelligt.

Die 20 anwesenden Moto2-WM-Piloten freuten sich über sonniges Wetter und rund 22 Grad, eine willkommene Abwechslung zu den drei Regentagen von Mittwoch bis Freitag letzter Woche in Jerez.

«Das Gefühl am heutigen Tag war gut», stellte Rabat fest. «ich bin mit dem 2015-Motorrad von Kalex sehr happy. Wir haben viel getestet, bei der Suspension, bei den Bremsen, auch bei der Sitzposition, alles was wir ausprobieren mussten, um das Bike vor Beginn der nächsten Saison zu verbessern. Ich bin zufrieden mit den Fortschritten, die wir heute gemacht haben. Aber wir haben am Dienstag noch einiges zu tun.»

Alex Márquez landete mit 1:36,772 min an 14. Stelle. «Wir haben uns heute gesteigert», erzählte er. «Wir haben gute Arbeit geleistet. Aber ich habe am Nachmittag auch meinen Crash mit der Moto2-Maschine in Kauf nehmen müssen.»

Testergebnisse Moto2, Valencia, 17. 11. 2014

1. Rabat 1:35,287. 2. Folger, 1:35,401. 3. Nakagami, 1:35,610. 4. Salom 1:35,696. 5. Kallio, 1:35,743. 6. Schrötter, 1:36,155. 7. Cardús, 1:36,190. 8. West, 1:36,293. 9. Morbidelli, 1:36,360. 10. Axel Pons, 1:36,399. 11. Syharin, 1:36,533. 12. Siméon, 1:36,548. 13. Simón, 136,750. 14. Rins, 1:36,846. 15. Alex Márquez, 1:36,962. 16. Shah, 1:37,183. 17. Warokorn, 1:37,671. 18. Edgar Pons, 1:37.672. 19. Raffin, 1:39,325. 20. Krummenacher, 1:39,736.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 11:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 12:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 13:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
6AT