Almeria-Test: Cortese zufrieden, Márquez stürzt

Von Sharleena Wirsing
Moto2

Noch immer sind die Temperaturen in Almeria so niedrig, dass normaler Testbetrieb kaum möglich ist. Moto2-Rookie Alex Márquez zahlte den Preis.

Einige Moto3- und Moto2-Teams testen derzeit in Almeria, um den Winterrost abzustreifen, bevor am 10. Februar in Valencia der erste IRTA-Test beginnt. Folgende Teams sind in Almeria: Husqvarna Factory Laglisse, Estrella Galicia 0,0, Sky Racing Team VR46, Red Bull KTM Ajo und RW Racing GP aus der Moto3-Klasse sowie die Moto2-Teams Dynavolt Intact GP, Ajo Motorsport und Estrella Galicia 0,0 MarcVDS.

Da es bei 9 Grad Außentemperatur erneut sehr kühl war, kümmerten sich die Teams um das Set-up anstatt auf pure Zeitenjagd zu gehen. Der störende Wind flaute jedoch ab. Einige Fahrer, die versuchten, ans Limit zu gehen, wurden mit Stürzen bestraft. Auch die Moto3-Piloten Jorge Navarro und Andrea Migno konnten einen Crash nicht verhindern.

Moto3-Weltmeister Alex Márquez, der 2015 in die Moto2-Klasse aufsteigt und für das MarcVDS-Team antritt, zerlegte seine Kalex am Freitag durch einen Abflug in das spanische Kiesbett.

Sandro Cortese, der am Donnerstag 25 Runden gedreht hatte, absolvierte am zweiten Testtag 38 Runden auf der Rennstrecke von Almeria. Seine Bestzeit lag bei 1:37,39 min. «Ich bin zufrieden mit dem Test», ließ der Deutsche wissen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm