Ajo-Team: Erstmals zwei Siege an einem Tag!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
In Assen feierten das Moto3- und das neue Moto2-Team von Aki Ajo jeweils einen Rennsieg mit Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) und Johann Zarco (Ajo Motorsport).

Der Rennsamstag in Assen war ein historischer Tag für Ajo Motorsport. Zum ersten Mal feierten die beiden Teams von Aki Ajo, Red Bull KTM Ajo in der Moto3-Klasse und Ajo Motorsport in der Moto2-Klasse, zwei Siege an einem Tag. Miguel Oliveira siegte für das etablierte Moto3-Team, während das 2015 neu geschaffene Moto2-Team mit Johann Zarco triumphierte.

Zarco führt die Moto2-WM nach drei Siegen und vier weiteren Podestplätzen bereits mit 45 Punkten Vorsprung auf Weltmeister Tito Rabat an. In der Moto3-Klasse liegt Miguel Oliveira trotz zwei Siegen mit 63 Punkten Rückstand auf dem dritten Platz der WM-Tabelle. Seine Red Bull KTM Ajo-Teamkollegen Brad Binder und Karel Hanika belegten in Assen die Plätze 7 und 8.

Teammanager Aki Ajo schwärmte nach den zwei Siegen: «Dieser Samstag war sehr besonders, ein großartiger Tag. Es war schön zu sehen, wie zwei unserer Fahrer ihre jeweiligen Rennen gewannen. Johann und Miguel zeigten spektakuläre Leistungen, auch Brad und Karel fuhren gute Rennen. Sie alle sind großartige Fahrer mit viel Potenzial. Wir müssen ihnen danken, da sie für uns Geschichte geschrieben haben.»

«Ich kann kaum beschreiben, was wir erlebt haben. Ich weiß nur, dass wir das ohne unser großartiges Team und unsere treuen Partner nicht geschafft hätten. Wir sind ein hart arbeitendes, professionelles Team, das aus unglaublichen Menschen besteht, welche von der Leidenschaft für den Motorradsport angetrieben werden. Ich danke ihnen allen für die bisherigen Resultate.»

Nach 13 Jahren, in denen das Ajo-Team nur in der kleinsten WM-Klasse (125 ccm und Moto3) unterwegs war, tritt die Mannschaft 2015 erstmals auch in der Moto2-Klasse an. Nach acht Rennen liegt Johann Zarco an der Spitze der Moto2-WM.

Bisher wurden vom finnischen Team drei WM-Titel erreicht: 2008 mit Mike di Meglio (Ajo Motorsport, 125 ccm), 2010 mit Marc Márquez (Red Bull Ajo, 125 ccm) und 2012 mit Sandro Cortese (Red Bull KTM Ajo, Moto3). 2015 könnte also ein weiterer Titel für das Ajo-Team hinzukommen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT