Moto2: Elias soll um den Titel kämpfen

Von Oliver Feldtweg
Toni Elias fährt Moto2-WM auf Moriwaki

Toni Elias fährt Moto2-WM auf Moriwaki

Das Gresini-Team tritt in der Moto2-WM mit Toni Elias und dem Russen Vladimir Ivanov an.

Das italienische Moto2-Team von Fausto Gresini ist vollzählig. Neben dem MotoGP-WM-Siebten Toni Elias wird der bisherige Supersport-Pilot Vladimir Ivanov mit Moriwaki-Fahrwerken antreten.

Im November hatten in Valencia bereits Toni Elias und der belgische Superstock-1000-Pilot Xavier Simeon auf der Gresini-Moriwaki getestet. Doch Ex-Weltmeister Gresini wurde sich mit dem Belgier nicht einig, interessierte sich zwischendurch auch für Andrea Iannone und nahm jetzt den Russen Ivanov unter Vertrag.

«Ich bin froh, dass ich weiter im Gresini-Team bleiben kann», erklärte Toni Elias, der im Herbst bei Sito Pons einen Vorvertrag unterschrieben hat, aber im letzten Moment wieder absprang. «Mit Moriwaki beginnt jetzt in der Moto2 ein neues Abenteuer für mich. Wir sind sehr zuversichtlich und werden uns um bestmögliche Resultate bemühen.»

«Ich habe viel Supersport-Erfahrung und bin froh, dass sich das Gresini-Team für die Moriwaki MD 600 entschieden hat. 2008 habe ich in der deutschen und 2009 an der italienischen Supersport-Meisterschaft teilgenommen. Das wird mir helfen, auch in der Moto2 schnell zu sein. Ich kann es gar nicht erwarten, gemeinsam mit meinem erfahrenen Teamkollegen Toni Elias in die WM zu starten.»

«Da Gresini soviel Erfahrung in der MotoGP-WM hat, bin ich sehr dankbar, dass sich dieses Team für unsere Produkte entschieden hat», erklärte Juniorchefin Midori Moriwaki.

Auch Ex-Weltmeister Fausto Gresini ist zuversichtlich. «Wir werden eng mit Moriwaki zusammenarbeiten», erklärte der erfolgreiche Rennstallbesitzer. «Wir starten dieses Projekt mit Routinier Toni Elias und Rookie Vladimir Ivanov. Elias kennen wir sehr gut, er ist ehrgeizig und arbeitet sehr fleissig. Es gibt keinen Grund, warum er nicht für den Titel in Frage kommen sollte.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE