Jonas Folger kritisch: «Fahrerisch noch viel möglich»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Jonas Folger am Dienstag auf dem Red Bull Ring

Jonas Folger am Dienstag auf dem Red Bull Ring

Nach dem ersten Testtag in Spielberg fehlen Jonas Folger aus dem Team Dynavolt Intact GP 0,6 sec auf die Moto2-Bestzeit. «Die Strecke ist ganz anders, als alle anderen im Kalender», meint er zum Red Bull Ring.

Bei sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen büßte Jonas Folger auf der neuen Grand-Prix-Strecke in Spielberg in der Steiermark in 1:29,9 min nur 0,6 sec auf die Bestzeit von Tom Lüthi ein. Der Vorteil des Schweizers: Er kannte die Strecke bereits vom Test mit dem MotoGP-Werksteam von KTM wenige Tage zuvor.

«Ich war überrascht, wie gut der Grip und wie schön die Strecke zu fahren ist», sagte Folger aus dem Dynavolt-Intact-Team zu SPEEDWEEK.com. «Wir haben viel mit den Reifen probiert, welcher am besten funktioniert. Weil der Asphalt im Gegensatz zu anderen Rennstrecken wirklich sehr speziell ist. Von Öhlins bekamen wir eine neue Gabel, die gut funktioniert. Ich bin überzeugt, dass sie besser ist. Beim ersten Mal auf einer neuen Rennstrecke ist auch fahrerisch noch viel möglich. Durch den vielen Grip ist sie komplett anders zu fahren, als alle anderen Strecken im Kalender.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE