Sky VR46: Bulega und Foggia sind noch nicht in Form

Von Andreas Gemeinhardt
Moto3

Mit den Plätzen 18 und 20 blieben die beiden Sky Racing VR46-Fahrer Nicolò Bulega und Dennis Foggia bei den Tests in Jerez einiges schuldig. Die Zeit bis zum Saisonstart wird knapp für die KTM-Piloten.

Während sich das Sky Racing Team VR46 in der Moto2-WM mit den beiden Kalex-Piloten Francesco Bagnaia und Luca Marini bereits auf dem richtigen Kurs befindet, haben Nicolò Bulega und Dennis Foggia mit ihren KTM in der Moto3-Weltmeisterschaft noch einen erheblichen Rückstand aufzuholen. Bei den Testfahrten in Jerez landeten Bulega, der seit November von einer Fußverletzung beeinträchtigt wird, und Dennis Foggia lediglich auf den Plätzen 18 und 20.

«Ich bin trotzdem ziemlich zufrieden, denn wir haben einen guten Job gemacht», meinte Nicolò Bulega. «Am zweiten Tag hatten wir einige Probleme, aber wir konnten sie glücklicherweise beheben. Wir haben eine Abstimmung gefunden, die besser zu meinem Fahrstil passt und am Schluss haben wir noch eine Rennsituation simuliert. Im Vergleich zum letzten Test fühle ich mich deutlich wohler und ich hoffe, dass ich für Katar einen weiteren Schritt nach vorne machen kann.»

Dennis Foggia erklärte nach dem letzten Test vor dem Saisonstart: Die Testfahrten in Jerez waren eine Herausforderung für mich. Ich habe viele verschiedene Einstellungen ausprobiert und ich konnte das Setup der KTM für den Grand Prix in Katar weiter verbessern. Trotz der schlechten Platzierungen haben wir einen besseren Job gemacht, als es aussieht. Schade, dass ich den neuen Reifen nicht zu 100 Prozent nutzen konnte, um meine Rundenzeit doch noch zu verbessern.»

«Leider haben die widrigen Witterungsverhältnisse uns daran gehindert, die drei Testtage optimal zu nutzen, aber wir konnten trotzdem einige Aufgaben erledigen», erklärte Teammanager Pablo Nieto. «Mit unseren beiden Moto2-Piloten Francesco Bagnaia und Luca Marini haben wir bereits den richtigen Weg gefunden. Wir werden gut vorbereitet in Katar ankommen und sind bereit, unser Bestes zu geben.»

«Mit Nicolò Bulega und Dennis Foggia, die für uns in der Moto3-Weltmeisterschaft antreten, haben wir dagegen noch einiges zu tun, aber Nicolo fühlt sich inzwischen besser, seine Fußverletzung beeinträchtigt ihn nicht mehr so stark, wie noch in Valencia und Dennis machte in den letzten Tagen auch einen weiteren Schritt vorwärts.»

Jerez-Test, kombinierte Moto3-Zeitenliste:
1. Jorge Martin (Honda) 1:45,945 min
2. Enea Bastianini (Honda), +0,101
3. Aron Canet (Honda) +0,262
4. Fabio Di Giannantonio (Honda) +0,604
5. Marco Bezzecchi (KTM) +0,611
6. Alonso Lopez (Honda) +0,615
7. Niccolò Antonelli (Honda) +0,758
8. Tatsuki Suzuki (Honda) +0,818
9. Lorenzo Dalla Porta (Honda) +0,828
10. Livio Loi (KTM) +0,902
11. Andrea Migno (KTM) +0,984
12. Ayumu Sasaki (Honda) +1,028
13. Makar Yurchenko (KTM) +1,040
14. Philipp Öttl (KTM) +1,081
15. Gabriel Rodrigo (KTM) +1,199
16. Marcos Ramirez (KTM) +1,282
17. Jaume Masia (KTM) +1,352
18. Nicolò Bulega (KTM) +1,441
19. John McPhee (KTM) +1,449
20. Dennis Foggia (KTM) +1,479
21. Albert Arenas (KTM) +1,601
22. Jakub Kornfeil (KTM) +1,607
23. Kaito Toba (Honda) +1,678
24. Adam Norrodin (Honda), +1,694
25. Tony Arbolino (Honda) 1,907
26. Darryn Binder (KTM) +1,986
27. Kazuki Masaki (KTM) +2,043
28. Nakarin Atiratphuvapat (Honda) +2,470

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
5DE