Philipp Öttl (KTM/6.): «Der richtige Moment zählt»

Von Jordi Gutiérrez
Moto3
Philipp Öttl

Philipp Öttl

KTM-Fahrer Philipp Öttl landete im Qualifying der Moto3-Klasse auf Rang 6. Für den Australien-GP hat er eine klare Vorstellung.

Philipp Öttl (22) steht beim Grand Prix von Australien in der zweiten Startreihe. Auf seiner KTM des Südmetall Schedl Racing Teams sicherte er sich im Qualifying Rang 6, auf die Pole-Zeit von Jorge Martin (Honda) fehlten im 0,949 sec.

«Ich habe mich auf dem Motorrad gut gefühlt und fand von Anfang an einen guten Rhythmus», zeigte sich der Deutsche zufrieden. «Ich habe einfach meine Runden gemacht und war schnell unterwegs. Beim letzten Versuch habe ich dann noch den Windschatten mitgenommen und konnte noch zwei gute Runden fahren. Ich bin zufrieden, die Ausgangslage für das Rennen ist gut und der Speed sollte eigentlich auch passen.»

«Wir wollen sicher vorne mitkämpfen», gab Öttl das Ziel für das drittletzte Moto3-Rennen der Saison vor. «Ich muss ruhig bleiben, es wird ein sehr langes Rennen mit sicherlich sehr vielen Überholmanövern. Man muss in dem Moment vorne sein, der zu 100 Prozent richtig ist. Ich weiß, dass ist in jedem Rennen so, aber hier in Phillip Island ist es nochmal wichtiger. Da will man nicht in der letzten Kurve vorne sein, außer man hat einen Vorsprung von zwei Sekunden», schmunzelte der Sieger von Jerez.

«Die Renneinteilung ist nicht so meine Stärke, ich fahre immer so schnell, wie es irgendwie geht. Ich glaube nicht, dass die Reifen ein großes Thema sind. Es ist ziemlich klar, ich glaube, alle werden Medium-Medium fahren, das haben wir auch in den letzten Jahren so gemacht. Wir müssen Vollgas geben», meinte der 22-Jährige.

Sein bisher bestes Ergebnis auf dem Phillip Island Grand Prix Circuit ist Platz 7.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 11.05., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 11.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE